VERSCHOBEN! Free-TV-Premiere: Fighting with My Family

VERSCHOBEN! Free-TV-Premiere mit Florence Pugh und Vince Vaughn am Di., 29. 03. 2022, ab 22:00 Uhr auf ServusTV Österreich. Der tragikomische Film basiert auf der Lebensgeschichte der Britin Saraya-Jade Bevis, die zweimal den wichtigsten Titel für weibliche Profi-Wrestler, die WWE Divas Championship, gewann. 

Die Knights sind begeisterte Wrestler. Tochter Soraya sieht in dem Sport die Chance, ihrem tristen Alltag in Osten Englands zu entfliehen. Ein Qualifikations-turnier für die WWE könnte ihr dabei helfen. Stimmiger und mit viel Humor erzählter Sportfilm nach einer Idee von Dwayne Johnson.

Nichts sehnt sich die junge Saraya Knight (Florence Pugh) mehr herbei, als dem tristen Alltag in Norwich im Osten Englands zu entfliehen. Da die Mitglieder ihrer Familie allesamt begeisterte Wrestler sind, sieht Saraya darin eine Chance, ihre Träume zu verwirklichen. Vater Ricky (Nick Frost) will sich nach seiner problematischen Vergangenheit als Krimineller einen Namen machen in der Wrestling-Szene. Er betreibt nicht nur eine Wrestling-Halle, sondern tourt auch mit Frau Julia (Lena Headey) , Sohn Zak und Saraya durch das Land. Ricky erkennt das Talent seiner Tochter und beginnt, Saraya gezielt zu trainieren. Mit den Kampfnamen Britani Knight und Paige sorgt Saraya für immer größeres Aufsehen. Als sie und Zak zu einem Qualifikationsturnier für das US-amerikanische World Wrestling Entertainment WWE in London eingeladen werden, scheint der Sprung ins Heimatland des Profi-Wrestlings nahe. Der knallharte Trainer Hutch Morgan (Vince Vaughn) bestimmt, wer das Zeug zum kommenden WWE-Superstar hat. Aber weder von Zak noch von Soraya wirkt er besonders angetan.

Der tragikomische Film „Fighting with My Family“ basiert auf der Lebensgeschichte der Britin Saraya-Jade Bevis, die zweimal den wichtigsten Titel für weibliche Profi-Wrestler, die WWE Divas Championship, gewann. Mit sympathisch gezeichneten Figuren, einer stimmigen Milieubeschreibung und viel Humor gelingt es Regisseur Stephen Merchant, den sonst üblichen Klischees des Sportfilms weitgehend auszuweichen. Die Begeisterung und der Siegeswille von Protagonistin Saraya Knight, bravourös dargestellt von Florence Pugh („Little Women“), übertragen sich auch auf Nicht-Wrestling-Fans. Superstar und Ideenlieferant Dwayne „The Rock“ Johnson ist in einem Kurzauftritt als er selbst zu sehen.

Florence Pugh als Paige in "Fighting with my family". Bild: Sender / Robert Viglasky / 2018 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.
Florence Pugh als Paige in "Fighting with my family". Bild: Sender / Robert Viglasky / 2018 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.