12. 2.: Neuer Tatort Schwarzwald

TV-Premiere am 12. 2. 23 für den neuen Schwarzwald-Tatort: Unten im Tal mit Cornelius Obonya in einer Gastrolle.

Franziska Tobler und Friedemann Berg steigen in einen Cold Case ein, der vor mehr als einem Jahrzehnt unaufgeklärt blieb. Sie hoffen, einer Familie endlich Ruhe zu verschaffen, und treiben damit einen Außenseiter in die Enge. Regisseurin Julia Langhof und Autorin Nicole Armbruster erzählen eine Geschichte von Verdrängung, unterdrückter Schuld und fehlgeleiteten Interpretationen.

Familie Winterfeld erlebte vor Jahren eine Tragödie, als Tochter Rosa, noch Teenager aber selbst schon Mutter einer Tochter, spurlos verschwand. Nun wird in der Nähe des Schwarzwald-Dorfs Rosas Leiche gefunden. Wie damals ermitteln Franziska Tobler und Friedemann Berg. Wie damals beschuldigt Meike Winterfeld den mehrfach vorbestraften Werner Tröndle. Der hat wegen anderer Straftaten eine Gefängnisstraße abgesessen und lebt jetzt wieder im Dorf, auch wenn die meisten nichts mit ihm zu tun haben wollen. Franziska Tobler und Friedemann Berg rekonstruieren von neuem Rosas letzten Abend, nicht nur mit der Familie, sondern auch mit Rosas Freund Axel und ihrer besten Freundin Elif. Inzwischen erwachsen, stehen die beiden dieser Rekonstruktion kritisch gegenüber. Franziska Tobler und Friedemann Berg hoffen trotzdem auf neue Erkenntnisse. Und tatsächlich - mit dem heutigen Blick der jetzt Erwachsenen verschiebt sich die Wahrnehmung der Ereignisse.

Schwarzwald-Tatort: Letzte Klappe für "Tatort - Feuerfeld". Stefan Krohmer inszenierte den neuesten SWR Tatort mit Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner

Im Schwarzwald endeten im August 2022 die Dreharbeiten für den Einsatz der Tatort-Kommissare Franziska Tobler und Friedemann Berg. Der Fall einer ermordeten psychiatrischen Gutachterin führte das Duo in eine Klinik für forensische Psychiatrie und in das Leben eines dort untergebrachten verurteilten Patienten, der um seine Freilassung ringt. Stefan Krohmer inszenierte den "Tatort - Feuerfeld" (AT) nach einem Drehbuch von Stefanie Veith. An der Seite von Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner spielen u. a. Rüdiger Klink, Ulrike Arnold, Bekim Latifi, Falilou Seck, Angelika Richter und David Rott. Gedreht wurde u. a. in Calw, Oberried und Baden-Baden.

Toleranter Ehemann und gewalttätiger Verdächtiger

Lisa Schieblon, Psychologin und Psychiaterin, wird erdrosselt im Kofferraum ihres Wagens gefunden. Ihr Ehemann, ebenfalls Psychologe, hatte seit Tagen nichts von ihr gehört und wusste von einer Affäre. Aber die beiden beschäftigen sich nicht nur beruflich mit offenen Paarbeziehungen, sie führten auch eine - Eifersucht scheint Christian Schieblon also fremd zu sein. Spuren im Auto seiner Frau machen Franziska Tobler und Friedemann Berg auf Hansi Pagel aufmerksam. Der sitzt schon einige Jahre in einer forensischen Klinik ein, wegen Gewalt gegen seine Ehefrau und die Kinder. Pagel setzte große Hoffnungen in Lisa Schieblon. Sie erstellte gerade ein neues Gutachten über ihn und er hoffte auf Revision des Urteils. Aus seiner Sicht sollte sie beweisen, dass er unschuldig und psychisch gesund sei, was seine Ehefrau, aber auch Klinikärzte Tausendleben und Günnewig bestreiten. Doch stand Lisa Schieblon wirklich auf seiner Seite? Auf jeden Fall hatte Pagel definitiv nichts in Schieblons Wagen zu suchen und wird so zum Hauptverdächtigen der Kommissare.

Das Team

"Tatort - Feuerfeld" (AT) ist eine Produktion des Südwestrundfunks. Ausführender Produzent ist Nils Reinhardt. Kamera Andreas Schäfauer, Schnitt Sabine Engel-Garscha, Szenenbild Söhnke Noé, Kostümbild Maxi Munzert, Besetzung Nina Haun, Produktionsleitung Sabine Reiboldt. Die Redaktion liegt bei Katharina Dufner.

 

Tatort Schwarzwald, die Fälle, die Sendetermine!

Eva Löbau als Hauptkommissarin Franziska Tobler und Hans-Jochen Wagner als Hauptkommissar Friedemann Berg. Bild: Sender / SWR / Alexander Kluge
Eva Löbau (Mitte) und Hans-Jochen Wagner (links) sind an unterschiedlichen Orten des Schwarzwalds als Kommissare im Einsatz . E. Bild: Sender

Hans-Jochen Wagner ist Hauptkommissar Friedemann Berg, ein bei aller Weltoffenheit tief in seiner Heimat verwurzelter Schwarzwälder, der sich vom Hof seiner Eltern nicht trennen kann, obwohl er längst nicht mehr dort lebt.

Eva Löbau ist Hauptkommissarin Franziska Tobler, die, anders als Friedemann Berg, verheiratet ist. Auch sie ist in der Region beheimatet. Das Ermittler-Team ist sich seit Jahren vertraut.

Der SWR über seinen neuen Tatort

Harald Schmidt, derals Chef des Teams geplant war, hatte ja kurz vor Drehbeginn abgesagt.

SWR Intendant Peter Boudgoust zu der Entscheidung: "In der langen Tatort-Geschichte des SWR ist das neue Team das erste, das eine ganze Region bespielen und maßgeblich im ländlichen Raum ermitteln wird. Damit bildet es einen Kontrast zu den beiden Teams aus Stuttgart und Ludwigshafen, die ihre Fälle vor allem im urbanen Raum lösen. Mit Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner haben wir zwei profilierte Schauspieler und Charakter-Darsteller gewonnen, die mit Harald Schmidt als Vorgesetztem die große Palette des Tatort im Ersten um eine spezifische Farbe bereichern werden."

Christoph Hauser, SWR Fernsehdirektor, zum Konzept des neuen Tatort Schwarzwald: "Der SWR geht mit seinem jüngsten Tatort in eine weltweit bekannte Region, die für Mythen und Sagen genauso steht wie für atemberaubende Natur. Der Tatort führt in die Abgründe dieser Region, die spannungsreiche Sujets bietet von bäuerlichem Leben und Religiosität bis zu Massentourismus, Ökologiebewusstsein und Strukturwandel. Wir werden ein Ermittlerpaar kennenlernen, das auf Augenhöhe zusammenarbeitet, gut aufeinander eingespielt ist und bei dem die Ermittlungsarbeit im Mittelpunkt steht; auch ihren Vorgesetzten wissen die beiden einzuschätzen. Die Redaktion um Fernsehfilmchefin Martina Zöllner hat zusammen mit Jürgen Werner ein vielversprechendes Konzept entwickelt, das die Schauspieler Eva Löbau, Hans-Jochen Wagner und Harald Schmidt mit Leben füllen werden und auf das ich mich heute schon freue.

Kurzbiographien der Schauspieler und des Autors

Eva Löbau, 1972 als Österreicherin in Waiblingen geboren, wurde am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und an der Filmakademie Ludwigsburg ausgebildet. Schon mit ihren ersten Filmhauptrollen in "Ich werde dich auf Händen tragen", "Der Wald vor lauter Bäumen" oder "Hotel Very Welcome" beeindruckte sie durch die Intensität und Wahrhaftigkeit ihrer Figuren. Dass sie Komödiantisches genauso beherrscht, zeigte sie in Filmen wie "Das Geschenk der Götter" und als Redakteurin in der selbstironischen Serie "Lerchenberg". Eva Löbau war als Richard Wagners Tochter Eva in "Der Wagner-Clan" zu sehen, spielte in "Das Glück ist eine ernste Sache", in "Die Helden aus der Nachbarschaft" oder in den beiden Teilen von "Die Mütter-Mafia". Zu ihren zahlreichen Fernsehrollen gehört auch der ein oder andere "Tatort"-Auftritt, z. B. In Ludwigshafen ("Der glückliche Tod") und Hannover ("Erntedank"). Ihre Theaterlaufbahn begann die Schauspielerin am Stadttheater Pforzheim, sie stand u. a. am Hebbel am Ufer, den Sophiensaelen Berlin, den Salzburger Festspielen und dem Theater am Kurfürstendamm auf der Bühne, außerdem ist sie Mitglied der Gruppe "Die bairishe Geisha".

Hans-Jochen Wagner, 1968 geboren und in Gönningen bei Reutlingen aufgewachsen, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin und wurde danach ans Burgtheater in Wien engagiert. Am Anschluss war er Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin, dem Theater Freiburg und dem Maxim Gorki Theater sowie am Düsseldorfer Schauspielhaus. Mit "Familienkreise" und "Sie haben Knut" von Stefan Krohmer machte der Schauspieler auf seine Fähigkeiten als Filmschauspieler aufmerksam. Unter den vielen sehr unterschiedlichen Rollen, die Hans-Jochen Wagner seitdem gespielt hat, finden sich etliche prägnante Auftritte, in "Wohin mit Vater" und "Alle anderen" zum Beispiel, in "Ende der Schonzeit" und "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende", in "Brezeln für den Pott" und "Sophie kocht", in "Nachtschicht: Wir sind alle keine Engel" und dem "Polizeiruf 110 - Der Tod macht Engel aus uns allen". Einer seiner Ausflüge in die Serie war im vergangenen Jahr eine Hauptrolle in "Männer! Alles auf Anfang". Auch der Tatort ist in der Filmographie des Schauspielers mehrmals zu finden, "Der tiefe Schlaf" aus München beispielsweise und "Auf ewig dein" aus Dortmund. Seit 2012 ist Hans-Jochen Wagner an der Seite von Lisa Wagner in der Krimi-Reihe "Kommissarin Heller" zu erleben, im November 2015 wurde die Episode "Schattenriss" ausgestrahlt.

Autor Jürgen Werner begann seine Karriere als Script-Editor für die Serien "Die Wagenfelds" und "Marienhof". Es folgten weitere Serien, u. a. "Freunde fürs Leben" und "Forsthaus Falkenau", bevor die ersten Fernsehfilme aus seiner Feder gedreht wurden. Dazu gehörten "Zivilcourage" mit Götz George in der Hauptrolle, der 2011 bei der Verleihung der Grimme-Preise mit dem Publikums-preis der Marler Gruppe ausgezeichnet wurde, "Bloch: Inschallah" oder "Masserberg". Inzwischen überwiegen unter seinen Drehbüchern die Kriminal-filme, angefangen mit "Schimanski"-Episoden und dem ersten Tatort, der Episode "Verdammt" aus Köln. Große Anerkennung gewann Jürgen Werner als Erfinder des Tatort-Teams aus Dortmund, für das er die ersten fünf Fälle verfasste. Auch die siebte Dortmunder Episode "Kollaps", im Oktober 2015 ausgestrahlt, stammte von Jürgen Werner. Im kommenden Jahr wird sein Lena-Odenthal-Tatort "Du gehörst mir" ausgestrahlt, für die Ludwigshafener Kommissarin hatte er schon den 50. Fall "Hauch des Todes" geschrieben.

Die Fälle vom Tatort Schwarzwald

  1. Tatort. Die Blicke der Anderen(2022)
  2. Tatort: Saras Geständnis (2022)
  3. Tatort: Was wir erben (2021)
  4. Tatort: Rebland (2020)
  5. Tatort: Ich hab im Traum geweinet (2020)
  6. Tatort: Für immer und dich (2019)
  7. Tatort: Damian (2018)
  8. Tatort: Sonnenwende (2018)
  9. Tatort: Goldbach (2017)