Neue Folge der Filmreihe: Reiterhof Wildenstein

„Endlich Freitag im Ersten": Dreharbeiten für neuer Filme der TV-Reihe „Reiterhof Wildenstein“ mit Klara Deutschmann

Große Aufregung auf dem Reiterhof Wildenstein: Wölfe haben sich im Wald angesiedelt und kommen den Bewohnern gefährlich nahe. Der ganze Ort steht kopf – Gegner fürchten um das Leben der Menschen und Tiere und geraten mit Naturschützern aneinander, die die Wolfsansiedlung befürworten. Mittendrin: Rike Wildenstein (Klara Deutschmann), deren besonders einfühlsamer Zugang zu Pferden sich auch bei den Wölfen bewährt – doch gerade ihre große Tierliebe bringt die „Pferdeflüsterin“ in einen schweren Konflikt. Der Film „Reiterhof Wildenstein - Jacomo und der Wolf“ (AT) wird noch bis voraussichtlich 9. September in Starnberg, Weilheim und Umgebung gedreht. Im Oktober sind die Dreharbeiten zu einem weiteren Film geplant. Neben Klara Deutschmann spielen Ulli Maier, Michaela May, Stefan Pohl, Helmfried von Lüttichau und Nele Trebs. In Gastrollen sind u. a. dabei: Patricia Aulitzky, Michael A. Grimm und Max Woelky.

„Reiterhof Wildenstein – Jacomo und der Wolf“ (AT)
Pferde können Gefühle lesen, erklärt Rike (Klara Deutschmann) ihrer Reitschülerin Sabine (Patricia Aulitzky). Wer sich ihnen nicht öffnet, bekommt kein Vertrauen zurück. Dass die Tierwelt grausam sein kann, zeigt sich, als Sabines Mann Kaspar (Michael A. Grimm) gleich mehrere gerissene Schafe auffindet. Während Tierarzt Georg (Helmfried von Lüttichau) und Polizist Jan (Stefan Pohl) den Vorgang genau untersuchen, steht für Kaspar von vornherein fest: Es müssen Wölfe gewesen sein! Kaspar schielt auf die Bürgermeisterwahl und gibt den starken Mann. Unterdessen begegnet Rike beim Ausritt mit Jacomo im Wald einem unverschämt charmanten Fremden namens Moritz (Max Woelky), der sich bald als Wolfsforscher entpuppt. Die Aufregung im Ort ist groß. Und als Moritz mit Kaspar aneinandergerät, findet sich Pferdeflüsterin Rike unversehens im Kreuzfeuer wieder.

„Reiterhof Wildenstein“ ist eine Produktion der Neue Bioskop Television (Produzenten: Christian Balz und Dietmar Güntsche, Producer: Ulrike Schölles) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Die Drehbücher schrieb wieder Andrea Stoll, die unter der Regie von Josh Broeker verfilmt werden. Die Redaktion liegt bei Christoph Pellander und Sascha Mürl (beide ARD Degeto).

Die „Endlich Freitag im Ersten"-Reihe mit Klara Deutschmann, Shenja Lacher, Ulli Maier, Helmfried von Lüttichau u. a.

 

„Reiterhof Wildenstein" ist Unterhaltung für die ganze Familie, in der Pferde wie Familienmitglieder geliebt und um deren „Erziehung" wie bei Kindern gestritten wird. Während die Menschen ihre Beziehungskonflikte, Geschwisterstreitigkeiten oder Geheimnisse austragen, spiegeln sich deren Folgen im Verhalten der ihnen anvertrauten Tiere - inklusive einiger Überraschungen. Vivian Naefe führte Regie bei den ersten beiden Filmen der Reihe, die auf einem traumhaften Reiterhof am Starnberger See spielt und grandiose Reitszenen bietet. Die Drehbücher schrieb Andrea Stoll, die aus dem reichen Fundus jahrzehntelanger Reiterfahrung schöpfen kann.

Reiterhof Wildenstein – Episodenguide

  1. Die Pferdeflüsterin (EA: 2019)
    Eine Revolution im Dressurreiten möchte eine junge Erbin in der neuen ARD-Degeto-Reihe „Reiterhof Wildenstein" starten: Nicht die „alte Schule" mit Zwang und Peitsche, sondern der sanfte Umgang mit den edlen Tieren stehen im Mittelpunkt des Trainings. Klara Deutschmann - bekannt aus Fernsehformaten wie „Hubert und Staller" und „Charité" - spielt eine unkonventionelle Reiterin, die in den USA eine neuartige Methode im Umgang mit Wildpferden entwickelt hat und nun als Heimkehrerin den traditionellen Zuchtbetrieb ihrer Familie umkrempelt. Ob es ihr gelingt, gegen den Widerstand ihres älteren Bruders Ferdinand (Shenja Lacher) ihre auf Achtsamkeit und Intuition basierten Trainingsmethoden einzuführen, erzählt die neue „Endlich Freitag im Ersten"-Reihe. In weiteren Rollen spielen Ulli Maier, Helmfried von Lüttichau, Gerd Anthoff, Florian Maria Sumerauer, Stefan Pohl, Alexander Khuon, Nele Trebs u.v.a.
  2. Kampf um Jacomo (EA: 2019)
    Mit Elan will Rike (Klara Deutschmann) den hochverschuldeten Reiterhof Wildenstein wieder auf Kurs bringen. An  Hengst Jacomo hängt die Zukunft des Gestüts, und auch Rikes Herz
  3. Neuanfang (EA: 2020)
    Große Hürden muss Rike Wildenstein (Klara Deutschmann) in „Neufanfang“ meistern. Eigentlich wollte sie mit ihrem zum therapeutischen Zentrum umgebauten Reiterhof durchstarten und ihre Pläne umsetzen, die Harmonie zwischen Pferd und Reiter zu fördern. Doch ein Kontrolleur der Aufsichtsbehörde, der überall Sicherheits- und Hygienemängel sehen möchte, macht ihren Betrieb bis auf Weiteres dicht. Und dann verschwindet ihr Lieblingshengst Jacomo, um den sie sich große Sorgen macht. Einziger Lichtblick: Ihre unkonventionelle Lieblingstante Michi (Michaela May) zieht überraschend auf dem Hof ein und stärkt ihr den Rücken.
  4. Der Junge und das Pferd (EA: 2020)
    In „Der Junge und das Pferd“ sorgt eine freilaufende Palomino-Stute für Aufsehen in Starnberg: Die schöne Unbekannte lässt keinen Kontakt zu, nicht einmal von Pferdeflüsterin Rike (Klara Deutschmann). Interesse zeigt das Tier nur an dem elfjährigen Joschi (Mika Ullritz), der für ein paar Wochen bei seinem Papa Jan (Stefan Pohl) wohnen soll. Unterdessen scheint Rikes Mutter Elsa (Ulli Maier) den jahrelangen Zwist mit ihrer Schwester Michi (Michaela May) beizulegen und steht endlich zu ihrer Beziehung mit Tierarzt Georg (Helmfried von Lüttichau). Doch als Rikes Bruder Ferdinand (Shenja Lacher) ein Familiengeheimnis erfährt, reißen neue Gräben auf.
  5. Jacomo und der Wolf (kommt)

 

Regisseurin Vivian Naefe (links) und Hauptdarstellerin Klara Deutschmann. Bild: Sender / ARD Degeto / Neue Bioskop
Regisseurin Vivian Naefe (links) und Hauptdarstellerin Klara Deutschmann. Bild: Sender / ARD Degeto / Neue Bioskop
› Alle Filmreihen