Willi Gabalier wird Moderator bei ServusTV

Willi Gabalier neu bei ServusTV – ab Herbst mit zwei Sendungen. Der Entertainer präsentiert ab Herbst „Bares für Rares Österreich“ und das neue Format „Heimatsterne“

Der erfolgreiche Sänger, Tänzer und Entertainer moderiert ab Herbst zwei Formate und feiert damit sein Debüt als TV-Moderator. Neben der beliebten Hauptabendshow „Bares für Rares Österreich“ am Sonntag, übernimmt der Steirer auch die Moderation der neuen, eigenproduzierten Sendung „Heimatsterne“. Seinen Job tritt Willi Gabalier bereits im Juni an, dann starten die ersten Dreharbeiten.
Willi Gabalier wird Moderator bei ServusTV

Der Entertainer präsentiert ab Herbst „Bares für Rares Österreich“ und das neue Format „Heimatsterne“

„Willi Gabalier ist ein sehr sympathischer und vor allem authentischer Typ. Er liebt Österreich mit Leib und Seele. Genau deshalb passt er perfekt zu ServusTV“, sagt Senderchef Ferdinand Wegscheider.

Heimatsterne: Auf der Suche nach heimischen Talenten

Ab Herbst reist Willi Gabalier für ServusTV und das neue Format „Heimatsterne“ quer durchs Land und begibt sich auf die Suche nach heimischen Talenten. Dabei will er nicht nur Menschen mit eindrucksvollen Begabungen finden, sondern auch die emotionalen und außergewöhnlichen Geschichten zeigen, die sich hinter den Talenten verbergen. Die Dreharbeiten zum Format starten im Juli.

"Es ist mir eine große Ehre und Freude nun Teil der ServusTV Familie zu werden und gleich zwei Formate moderieren zu dürfen. Beide Sendungen, Bares für Rares und Heimatsterne passen optimal zu mir und stehen sinnbildlich für meine unterschiedlichen Lebensbereiche. Als Kunsthistoriker liebe ich Antiquitäten und spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit und als Künstler lebe ich für und von Tanz, Musik und Unterhaltung. Mein privates Leben liest sich wie das Fernsehprogramm von ServusTV und diese Seite wird man in Zukunft auch etwas mehr mitbekommen," sagt Willi Gabalier.

Neuer Gastgeber bei „Bares für Rares Österreich“

Kuriositäten, lange in Vergessenheit geratene Liebhaberstücke oder auf dem Dachboden gefundene Raritäten: ab Herbst präsentiert Willi Gabalier zudem die rot-weiß-rote Variante der wohl bekanntesten Antiquitäten-Sendung im deutschsprachigen Fernsehen und vermittelt zwischen den österreichischen Händlern und Anbietern. Garagengold, Scheunenfunde und Dachbodenschätze aus dem ganzen Land finden sich hier ein, um von den österreichischen Experten fachmännisch bewertet zu werden. Willi Gabalier führt als Gastgeber durch die Sendung und vergibt das heißbegehrte Händlerkärtchen, das zum Verkauf in der Sendung berechtigt. Die Dreharbeiten beginnen im Juni.

Über Willi Gabalier

Willi Gabalier wurde am 22. September 1981 in Friesach als ältestes von vier Kindern geboren. Nach seiner Schullaufbahn studierte er Kunstgeschichte, Geografie und Theologie. 2013 eröffnete Willi Gabalier seine eigene Tanzschule in Graz. Er lebt mit seiner Ehefrau und Tanzpartnerin Christiana auf einem Bauernhof in der Steiermark. Das mehr als 400 Jahre alte Haus haben die beiden selbst renoviert - stilecht mit Brunnen vor dem Haus und Kachelofen in der Stube. Willi Gabalier zählt zu den besten Tänzern des Landes. Auch im Musik-Business („Tog & Nocht“, „Aufsteh’n“) konnte er bereits erfolgreich Fuß fassen.

Willi Gabalier. Bild: Sender / Anne Huneck
Willi Gabalier. Bild: Sender / Anne Huneck
› Alle TV-News