KinoFestival im Ersten am Sonntag

Was bringt das KinoFestival sonntags im Ersten? Ausgezeichnete Kinofilme für Cineasten: Die Filme, die Sendetermine!

Vorschau: Was bringt das KinoFestival im Ersten bis Februar 2022

KinoFestival am Sonntag 2. Jänner 2022, 23:35

Ein Gauner & Gentleman (The old Man & the Gun)
Spielfilm USA 2018

Forrest Tucker (Robert Redford) ist ein Gauner mit Stil. Bild: Sender ARD Degeto/  2018 Eric Zachanowich DCM

Hollywoodlegende Robert Redford zeigt in „Ein Gauner & Gentleman“ alle Facetten seiner Paraderolle als lässiger Outlaw. Mit der charmanten Kinokomödie setzt der zweifache Oscar-Preisträger nach eigener Aussage den Schlusspunkt seiner einzigartigen Schauspielkarriere, in der er über fünf Jahrzehnte hinweg das Publikum auf unwiderstehliche Weise faszinierte. David Lowery führte Regie bei der unterhaltsamen Arthouse-Produktion, die mit Sissy Spacek, Danny Glover und Tom Waits auch in den Nebenrollen grandios besetzt ist. Die größte Pointe der fast unglaublichen Filmhandlung ist, dass sie auf der wahren Lebensgeschichte des Ausbrecherkönigs und Bankräubers Forrest Tucker beruht, die durch einen Zeitungsartikel von David Grann im Jahr 2003 bekannt wurde.

KinoFestival am Sonntag 9. Jänner 2022, 00:10

Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand
Spielfilm Schweden 2016

Mit der Bestsellerverfilmung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ landete Regisseur Måns Herngren im Jahr 2013 weit über Schweden hinaus einen Kinoerfolg. Bei der Fortsetzung „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ schrieb er mit Unterstützung des Romanautors Jonas Jonasson eine eigene Geschichte. Im Stil eines Agententhrillers und mit Rückblenden in die Zeit des Kalten Krieges geht es um ein höchst geheimes Brauseprojekt, mit dem die Sowjetunion im Kulturkampf die Vorherrschaft Coca Colas brechen wollte. Bei der Suche nach der Volkssoda-Rezeptur kehrt der Hunderteinjährige zurück nach Berlin, wo er einst ein gefährliches Leben als Doppelagent führte.

KinoFestival am Sonntag 16. Jänner 2022, 00:10

When we were Kings - Einst waren wir Könige
Film von Leon Gast und Taylor Hackford

Der Champion vor dem letzten Kampf: Muhammad Ali 1974 in Zaire. Bild: Sender

80 Jahre sind seit der Geburt von Cassius Clay vergangen – jenem Jahrhundertsportler, der in die Geschichtsbücher eingehen sollte, später auch bekannt als Muhammad Ali. Bei seinem wohl legendärsten Boxkampf, dem „Rumble in the Jungle“ gegen George Foreman im damaligen Zaire, fieberten 1974 weltweit über eine Milliarde Menschen an den Fernsehgeräten mit. „The Greatest“ – der Größte, sein Kampfname ist Programm: Bis heute ist Muhammad Ali der Einzige, der dreimal den Weltmeistertitel aller anerkannten Boxverbände gewinnen konnte. Aber Ali war nicht nur im Boxsport einer der Größten, er war auch Publikumsliebling und Stimme der Bürgerrechtsbewegung: unangepasst, selbstbewusst, humorvoll und schlagfertig.

KinoFestival am Sonntag 23. Jänner 2022, 00:05

Die Frau in Gold (Woman in Gold)
Spielfilm Großbritannien 2015

Maria Altmann (Helen Mirren) in „Die Frau in Gold“. Bild: Sender / The Weinstein Company

rinnerungen sind unbezahlbar: Der Film des britischen Regisseurs Simon Curtis basiert auf wahren Ereignissen, die zu einem David-gegen-Goliath-Duell verdichtet werden. Ein Kampf für persönliche Gerechtigkeit, ein Plädoyer gegen das Vergessen und ein historischer Skandal: „Die Frau in Gold“, benannt nach dem weltberühmten Jugendstilgemälde von Gustav Klimt, beschreibt die emotionale Achterbahnfahrt eines mehrere Jahre dauernden Rechtstreits, der bis zum Obersten Gerichtshof der USA führte. Dabei brilliert Oscar-Preisträgerin Helen Mirren als elegante alte Dame mit unbeugsamem Willen. Ihre männlichen Kollegen Ryan Reynolds und Daniel Brühl geben ihr die nötige Rückendeckung.

KinoFestival im Ersten am Sonntag, 30. 1. 2022, 23:35

Jane Eyre
Spielfilm Großbritannien 2011

Schon als Kind beweist die blasse, zurückhaltende Jane Eyre große innere Stärke und trotz damit den Widrigkeiten des Lebens. Nach düsteren Internats-Jahren ein Lichtblick: Sie erhält eine Anstellung als Gouvernante. Der Gutsherr, Rochester, gilt als launisch, aber Jane kommt mit seiner schroffen Art klar und spürt zum ersten Mal Anerkennung und Sympathie. Bald verliebt sich Rochester in die unter der ruhigen Oberfläche so leidenschaftliche Frau, und auch Jane empfindet tiefe Liebe für den ungewöhnlichen Mann. Dass er ein dunkles Geheimnis birgt, ahnt sie nicht. Eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Weltliteratur vereint in dieser Neuverfilmung die perfekte Mischung aus Dramatik, Spannung und Romantik - ein fesselndes Sittengemälde der Viktorianischen Zeit.

KinoFestival  am Sonntag, 6. 2. 2022, 23:45

Jahrhundertfrauen (20th Century Woman)
Spielfilm USA 2016

Dorothea (Annette Bening, Mitte) lebt mit ihrem Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann), ihrem Untermieter William (Billy Crudup), der freigeistigen Punk-Fotografin Abbie (Greta Gerwig) und der 17-jährigen Nachbarin Julie (Elle Fanning). Bild: Sender /  ARD Degeto / Splendid

Mit seiner filmischen Autobiografie „Beginners“ gelang dem bis dahin unbekannten Mike Mills im Jahr 2010 ein vielbeachteter Arthouse-Erfolg. Sein besonderes Gespür für gefühlvolle Tragikomödien zeigt der US-Regisseur erneut in „Jahrhundertfrauen“. Sein unkonventioneller Film übers Erwachsenwerden zeichnet zudem ein liebevolles Zeitporträt der USA in den späten 1970er-Jahren: Kalifornien nach der Hippie-Ära, das Aufkommen der Punkmusik und die wachsende Bedeutung des Feminismus. Aus dem grandiosen Darstellerensemble ragt Annette Bening heraus, die für den Golden Globe 2017 als Beste Hauptdarstellerin nominiert wurde. Ins Rennen um die begehrten Oscar Awards ging das subtile Meisterwerk in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch:

KinoFestival  am Sonntag, 13. 2. 2022, 23:45

Der Moment der Wahrheit (Truth)
Spielfilm Australien/USA 2015

TV-Produzentin Mary Mapes (Cate Blanchett), Reporter Mike (Topher Grace) und Mitarbeiterin Lucy (Elisabeth Moss) sowie Militärexperte Roger Charles (Dennis Quaid) sind an einer heißen Story dran.  Bild: Sender / ARD Degeto / Square One,

Das Politdrama „Der Moment der Wahrheit“ bezieht sich auf einen Skandal, der zunächst den amerikanischen Präsidenten in Nöte brachte und schließlich die Macher eines CBS-Fernsehbeitrags den Job kostete. Im Stile einer Dokumentation nimmt James Vanderbilt bei seinem Regiedebüt eindeutig Partei für die preisgekrönte TV-Produzentin Mary Mapes, deren biografische Buchvorlage er mit Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett in der Hauptrolle verfilmte. An ihrer Seite spielt Hollywoodlegende Robert Redford, der bereits in dem Watergate-Film „Die Unbestechlichen“ die Machenschaften eines Präsidenten aufdeckte, den langjährigen CBS-Anchorman Dan Rather, der ebenfalls am Ende gehen musste.