Tod in der Bretagne True-Crime-Dokureihe mit Sven Voss und Lydia Benecke

Mi, 15.09.  |  21:45-22:30  |  ZDFneo
Untertitel/VT  Dokumentarsendung/Feature, Frankreich/Deutschland 2021 Länge: 45 Min.

Tod in der Bretagne: Mi, 15.09.  |  21:45-22:30  |  ZDFneo

Bretagne 1996: In einer Jugendherberge an der Küste wird ein 13-jähriges Mädchen tot aufgefunden. Während der Nacht wurde es vergewaltigt und erdrosselt.

Ein wahres Verbrechen, das für großes Aufsehen sorgte. Die Schülerin ist auf einer Klassenfahrt durch die Bretagne. Die Suche nach dem Mörder dauert Jahre und führt die Polizei zu einer schrecklichen Erkenntnis: Sie ist einem Serientäter auf der Spur.

ZDF-Moderator Sven Voss und Kriminalpsychologin Lydia Benecke analysieren den spektakulären Fall vor Ort an der französischen Bretagne-Küste. Hier ist die 13-jährige Engländerin Caroline Dickinson im Juli 1996 ermordet worden. Die Ermittlungen der Polizei haben einen der größten Massen-Gentests in der Geschichte Frankreichs zur Folge. Viele Spuren werden mit einem gewaltigen Aufwand verfolgt. Doch jahrelang kann der Täter nicht ermittelt werden. Die Beamten stehen vor einem Rätsel: Wie ist es möglich, dass die Mitschülerinnen von dem Verbrechen nichts mitbekommen haben – obwohl sie doch mit Caroline im selben Zimmer schliefen?

Die ZDF-True-Crime-Doku schildert detailgenau die Arbeit der Polizei. Moderator Sven Voss trifft Ermittler und Experten. Kriminalpsychologin Lydia Benecke erläutert die Hintergründe des Verbrechens – und sie entwirft das Psychogramm eines Serientäters, der am Ende gefasst und verurteilt werden konnte.



Kamera: Ralf Gemmecke
Schnitt: Johannes Furrer
Buch: Klaus Kastenholz
Regie: Bernd Reufels
Musik: Bernhard Hering

in Outlook/iCal importieren