Neue Staffel & Mediathek für die Hauptabendserie: Doktor Ballouz

Drehstart für zweite Staffel der ZDF-Serie "Doktor Ballouz": Die ZDF-Primetime-Serie "Doktor Ballouz" geht in die zweite Runde: In Berlin und der Uckermark haben die Dreharbeiten zu sechs neuen Folgen um die Geschichte des ungewöhnlichen Chefarztes Dr. Amin Ballouz (Merab Ninidze) begonnen.

Regie führen Felix Ahrens und Florian Gottschick nach den Drehbüchern, die Headautorin Conni Lubek gemeinsam mit Katja Kittendorf, Barbara Miersch, Florian von Bornstädt und Christine Heinlein geschrieben hat. Neben Merab Ninidze in der Hauptrolle spielen Julia Richter, Nadja Bobyleva, Vincent Krüger, Daniel Fritz, Clelia Sarto, Helena Grass und andere. In dem Mikrokosmos rund um eine Klink in der Uckermark spiegeln sich die kleinen und großen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit wider, ebenso wie die Besonderheiten einer Region.

Ein knittriger Trenchcoat, ein kleiner Trabi und vor allem ein großes Herz im Umgang mit den Patienten bleiben auch in der zweiten Staffel die Markenzeichen von Dr. Amin Ballouz, dem Chefarzt der beschaulichen Klinik in der Uckermark. Unterstützt von Neurologin Dr. Barbara Forster (Julia Richter), Oberarzt Dr. Mark Schilling (Daniel Fritz), Assistenzärztin Dr. Michelle Schwan (Nadja Bobyleva) und Putzkraft Vincent (Vincent Krüger), der in der Klinik Sozialstunden ableistet, sichert Dr. Ballouz die medizinische Versorgung in dem dünn besiedelten, aber idyllischen Landstrich. Und er hilft seinen Patienten durch emotionale Dramen und Lebenskrisen.

Auch in Balouz' eigenen Leben gibt es in der zweiten Staffel schicksalhafte Turbulenzen: Nachdem Dr. Ballouz den Tod seiner Frau Mara (Clelia Sarto) am Ende der ersten Staffel glaubt überwunden zu haben, fühlt er sich bereit für einen Neuanfang. Bezaubert von Eva (Helena Grass), der Leiterin der Krankenhauswäscherei, wagt er sich nach jahrzehntelanger glücklicher Ehe zurück aufs Parkett des Flirtens und Datens. Und nicht nur er: Auch Dr. Barbara Forster gibt dem Charme ihres Kollegen Dr. Mark Schilling nach und trifft sich privat mit ihm. Schnell wird es zwischen ihnen ernster als geplant. Vincent und Dr. Michelle Schwan werden Freunde, die einander helfen, ihren Weg zu finden. Im Falle von Vincent, dessen Lebensentwurf eigentlich darin besteht, sich um seinen autistischen Bruder zu kümmern, ist da einiges zu tun.

"Doktor Ballouz" wird produziert im Auftrag des ZDF-Produzenten Uwe Urbas (X Filme), die Redaktion im ZDF haben Bastian Wagner und Söhnke Vesper. Die Dreharbeiten dauern noch bis Mitte Oktober 2021. Die Serie wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 ausgestrahlt.

Alle Folgen der ersten Staffel "Doktor Ballouz" sind noch bis 31. März 2022 in der ZDFmediathek abrufbar.

Dr. Amin Ballouz (Merab Ninidze) ist kein gewöhnlicher Doktor. Knittriger Trenchcoat, kleiner Trabi und vor allem ein großes Herz im Umgang mit den Patienten sind seine Markenzeichen. Gemeinsam mit seinem Team ist er die letzte Bastion der medizinischen Versorgung in einem menschenleeren, aber idyllischen Landstrich an der polnischen Grenze.

ZDF-Serie "Doktor Ballouz" wird fortgesetzt. Drehstart zur zweiten Staffel in Vorbereitung

Das ZDF setzt die neue Primetime-Serie "Doktor Ballouz" um den Arzt mit dem großen Herzen fort. Zurzeit wird der Drehstart für die zweite Staffel im Sommer 2021 vorbereitet.

Durchschnittlich 4,85 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten bei einem Marktanteil von 14,9 Prozent die ersten vier Folgen von "Doktor Ballouz". Die sechs Abrufvideos erzielen seit der Onlinestellung am 1. April 2021 insgesamt 2,89 Millionen Sichtungen (Stand: 15. April 2021). Am Donnerstag, 22. April 2021, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF die letzten beiden Folgen der ersten Staffel "Doktor Ballouz". Alle Folgen der neuen Primetime-Serie sind noch bis 31. März 2022 in der ZDFmediathek abrufbar.

Doktor Ballouz in der ZDFmediathek

Die zweite Staffel, mit sechs neuen Folgen, setzt die Geschichte um den ungewöhnliche Chefarzt Amin Ballouz (Merab Ninidze) einer kleinen Klinik in der Uckermark fort. Neben privaten Herausforderungen müssen sich Dr. Ballouz und sein Team, Dr. Barbara Forster (Julia Richter), Dr. Mark Schilling (Daniel Fritz), Assistenzärztin Dr. Michelle Schwan (Nadja Bobyleva) und Aushilfspfleger Vincent (Vincent Krüger), mit emotionalen und dramatischen Patientenfällen auseinandersetzen, die aktuelle gesellschaftliche und regionale Themen widerspiegeln.

Über Doktor Ballouz

Dr. Amin Ballouz, Chirurg und Chefarzt einer kleinen Klinik in der Uckermark, ist kein gewöhnlicher Doktor. Knittriger Trenchcoat, kleiner Trabi und vor allem ein großes Herz im Umgang mit den Patienten sind seine Markenzeichen. Gemeinsam mit seinem Team ist er die letzte Bastion der medizinischen Versorgung in dem idyllischen, aber strukturschwachen Landstrich an der polnischen Grenze.

Als junger Mann ist er aus seiner Heimat geflohen und genau dort, in der Uckermark, hängen geblieben. Aus Liebe zu seiner Frau Mara, aber ebenso zu dem Land und seinen Menschen, die ihn aufgenommen haben. Für ihn sind seine Patientinnen und Patienten und seine Kolleginnen und Kollegen seine Familie. Erst recht, seit Mara nicht mehr bei ihm ist. Ballouz ist Witwer. Seither arbeitet er noch mehr und verlässt die Klinik meist spät nachts.

Zu Ballouz' Team gehören die Neurologin Dr. Barbara Forster (Julia Richter), mit der ihn eine tiefe Freundschaft verbindet, Dr. Mark Schilling (Daniel Fritz), ein zielstrebiger Oberarzt, sowie die Assistenzärztin Dr. Michelle Schwan (Nadja Bobyleva), die in Ballouz ebenso einen Mentor findet wie der rebellische Außenseiter Vincent (Vincent Krüger), der im Krankenhaus als Reinigungskraft Sozialstunden leistet.

Die Patientenfälle, mit denen es Dr. Ballouz zu tun bekommt, sind dramatisch und hochemotional. Und gleichzeitig spiegeln sich in ihnen aktuelle gesellschaftliche Themen wider.

Doktor Amin Ballouz (Merab Ninidze). Bild: Sender / ZDF / Karel Kühne
Doktor Amin Ballouz (Merab Ninidze). Bild: Sender / ZDF / Karel Kühne