Hubert und Staller

Di, 02.11.  |  23:35-0:25  |  ServusTV
Krimi, Deutschland 2015 Länge: 47 Min.
Die  beiden bayerischen Cops Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) sind geschockt … Bild: Sender/TMG, Arvid Uhlig
Die beiden bayerischen Cops Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) sind geschockt … Bild: Sender/TMG, Arvid Uhlig

Hubert und Staller: Di, 02.11.  |  23:35-0:25  |  ServusTV

Im Revier gehen empörte Beschwerden ein: Ein Nacktjogger treibt in Wolfratshausen sein Unwesen und die Polizei soll dem ein Ende setzen. Bei einer turbulenten Verfolgungsjagd kann der sportliche Adonis entkommen und Staller ist plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Er wollte eine Abkürzung über den Friedhof nehmen und ist dabei in ein offenes Grab gestürzt – und zwar direkt auf eine Leiche! Als Hubert Staller endlich findet und aus dem Loch heraushelfen will, entdeckt der eine leblose Hand, die neben Stallers Füßen aus der Erde ragt. Es handelt sich bei dem Toten um Alfred Hofbauer, den Totengräber der Gemeinde. Er war offenbar nachts beim Arbeiten überrascht und mit einem kräftigen Schlag auf den Kopf in die Grube befördert worden. Am Tatort lassen sich kaum brauchbare Spuren finden. Zum Glück können die Ermittler einen Zeugen ausfindig machen, der den ganzen Tathergang mit eigenen Augen gesehen hat: Die Krähe Günther. Sie war das Haustier und der beste Freund des Toten. Auch wenn Krähen als äußerst intelligent gelten, müssen Hubert und Staller bis zur Lösung des Falls ziemliche Kommunikationsprobleme überwinden.

Die Erfolgsserie „Hubert und Staller“ bei ServusTV! Wie gewohnt lösen Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau ihre Fälle mit viel bayerischem Witz und Charme. Mit dabei: Michael Brandner als irrwitziger Revierleiter Reimund Girwidz.

Der unfreiwillige Tod eines Totengräbers hält Hubert und Staller auf Trab. Einziger Zeuge der Tat: Die Krähe Günther. Ob Hubert und Staller deren Aussage richtig interpretieren können?

in Outlook/iCal importieren