Donna Leon - Das Mädchen seiner Träume Fernsehfilm Deutschland 2011

Fr, 21.06.  |  2:45-4:15  |  Das Erste
Untertitel/VT Hörfilm/AD Zweikanalton  2011
Der Tod von Amelia Brunetti ist ein herber Schlag für die ganze Familie. Doch dem Commissario bleibt kaum Zeit, seinen Verlust zu betrauern, denn er wird noch von der Beerdigung weggeholt, nachdem man die Leiche eines kleinen Mädchens aus dem Wasser gezogen hat. Zu Brunettis und Vianellos Bestürzung scheint niemand das Kind zu vermissen. Die einzige Spur sind gestohlene Schmuckstücke, die es bei sich hatte. Schließlich ermitteln Brunetti und Vianello, dass die Kleine aus einem Roma-Camp vor der Stadt stammte. Aber weder die Roma noch die Bestohlenen zeigen sich kooperativ.

Amelia Brunettis Tod trifft die ganze Familie. Dem Commissario (Uwe Kockisch) bleibt jedoch kaum Zeit, um seine Mutter zu trauern, da ihn die Kollegen von der Beerdigung direkt zu einem neuen Tatort rufen. In Venedig wurde die Leiche eines kleinen Mädchens aus dem Wasser gezogen. Brunetti ist bestürzt, denn niemand scheint das Kind zu vermissen. Ausgerechnet sein Vorgesetzter Patta (Michael Degen) erweist sich in diesem Fall als hilfreich.

Im Begleitheft zu einer Ausstellung über ethnische Minderheiten, die der Vice-Questore kürzlich besuchte, findet sich ein Foto des ertrunkenen Mädchens. Dank dieses Hinweises ermittelt Brunetti die Eltern der Toten. Sie leben in einem Roma-Camp vor den Toren Venedigs, von wo aus sie ihre Tochter zum Stehlen in die Stadt schickten.

Einige Schmuckstücke, die das Kind bei sich hatte, führen den Commissario zu den bestohlenen Eigentümern – und damit auch zu jener Wohnung, von der aus das Mädchen wahrscheinlich in den Kanal stürzte. Hat jemand die Kleine beim Diebstahl überrascht, so dass sie auf der Flucht verunglückte? Oder wurde sie gestoßen? Die zur fraglichen Zeit verreisten Wohnungsbesitzer, Signora Fornari (Valerie Niehaus) und ihr Mann Giorgio (Gunther Gillian), scheiden als Täter aus. Ihr Nachbar Antonio De Vita (Kostja Ullmann), der die Wohnung der Fornaris als sturmfreie Bude nutzte, weiß mehr, als er sagt.

Brunetti muss den Tatverdächtigen jedoch wieder laufen lassen, denn als Sohn eines einflussreichen Politikers kann dieser sich den besten Anwalt leisten. Daraufhin nimmt Rani Vega (Jasmin Tabatabai), die Tante des toten Mädchens, das Gesetz selbst in die Hand, doch die Wahrheit überrascht alle.

Darsteller:
Uwe Kockisch (Guido Brunetti)
Laura-Charlotte Syniawa (Chiara Brunetti)
Julia Jäger (Paola Brunetti)
Michael Degen (Vice-Questore Patta)
Jasmin Tabatabai (Rani Vega)
Kostja Ullmann (Antonio de Vita)
Patrick Diemling (Raffi Brunetti)
Karl Fischer (Sergente Vianello)
Valerie Niehaus (Signora Fornari)
Michael Habeck (Signore Galasso)
Annett Renneberg (Signorina Elettra)
Gojko Mitic (Tanovic)
Peter Fitz (Conte Falier)
Otto Mellies (Alfonso Narcisi)
Savino Liuzzi (Antonin Scallon (jung))
Kathrin Ackermann (Signora de Vita)
Dietmar Mössmer (Alvise)
Adnan Maral (Bogdan Rocich)
Ueli Jäggi (Dr. Aurino)
Ramin Timner (Brunetti (als Kind))
Franco di Maestri (Priester Antonin Scallon)
Martin Feifel (Maresciallo Steiner)
Gunther Gillian (Giorgio Fornari)
Regie: Sigi Rothemund
Drehbuch:
Stefan Holtz
Florian Iwersen
Kamera: Dragan Rogulj
Musikalische Leitung:
Stefan Schulzki
André Rieu

in Outlook/iCal importieren