Die Toten vom Bodensee - Der Blutritt

Fr, 30.12.  |  3:00-4:30  |  ZDF
Untertitel/VT Hörfilm/AD  Krimi/Thriller, Deutschland 2020 Länge: 90 Min.
Jetzt auf  ZDF

So geht’s weiter mit der Reihe! Neue Fälle & neue Kollegin 2022: Die Toten vom Bodensee!

Matthias Koeberlin ermittelt erstmals mit Alina Fritsch um „Die Toten vom Bodensee“: Dreharbeiten zu zwei neuen Filmen der beliebten ORF/ZDF-Reihe

Alina Fritsch ist die neue Partnerin an der Seite von Matthias Koeberlin, wenn seit Dienstag, dem 26. April 2022, wieder um „Die Toten vom Bodensee“ ermittelt wird. Als Abteilungsinspektorin Luisa Hoffmann vertritt die Wiener Schauspielerin Nora Waldstätten, die aus terminlichen Gründen in diesem Jahr nicht für die beliebte ORF/ZDF-Krimi-Reihe vor der Kamera stehen kann. Und wäre das neue Teamgefüge nicht schon herausfordernd genug, wird das Duo auch wieder mit zwei komplizierten Fällen konfrontiert: Nachdem die Rachegöttin „Nemesis“ in Teil 16 ihr Unwesen treibt, lassen im 17. Film ein „Nachtalb“ und Erinnerungslücken die Ermittlungen ins Stocken geraten. An der Seite des neuen österreichisch-deutschen Duos sind wie gewohnt auch diesmal wieder Hary Prinz, Stefan Pohl, Martina Ebm und Fiona Katharina Neumeier zu sehen.

In Episodenrollen spielen u. a. auch Thomas Loibl, Jutta Fastian und Martin Feifel („Nemesis“, Teil 16) sowie Jascha Lämmert („Nachtalb“, Teil 17). Die Dreharbeiten in Bregenz, Lauterach, Lindau und Umgebung dauern voraussichtlich bis Ende Juni. Regie bei diesen beiden Filmen führt erneut Michael Schneider nach Drehbüchern von Mathias Schnelting („Nemesis“, Teil 16) sowie den „Die Toten vom Bodensee“-Erfahrenen Jeanet Pfitzer, Frank Koopmann und Roland Heep („Nachtalb“, Teil 17).

Zu sehen sind die beiden neuen Teile voraussichtlich 2023 in ORF 2. „Unter Wölfen“ (Teil 15) ist bereits abgedreht und soll noch 2022 on air gehen.

Alina Fritsch: „Eine moderne Frau mit einer starken Vergangenheit“

Sie war in zahlreichen ORF-Produktionen (u. a. „Am Ende des Sommers“, „Freud“ und „Schnell ermittelt“) zu sehen und ist nun erstmals Ermittlerin um „Die Toten vom Bodensee“: „,Die Toten vom Bodensee‘ ist ein vielschichtiges, subtiles Krimiformat; es sticht durch seine Hochwertigkeit und seinen Anspruch heraus – im Inhalt und auch in der Produktion“, freut sich Alina Fritsch auf ihre neue Herausforderung. Als junge, aber nicht minder erfahrene, quirlige Abteilungsinspektorin Luisa Hoffmann steht Fritsch für zwei neue Fälle der ORF/ZDF-Krimi-Reihe an der Seite von Matthias Koeberlin und in Vertretung von Nora Waldstätten vor der Kamera. Nach Wien und Linz geht Hoffmann – privat Ehefrau und Mutter – nun in der Bodenseeregion auf Verbrecherjagd und ist nicht nur Geheimnissen auf der Spur, sondern hat selbst auch eines mit im Gepäck. „Das Besondere an der Figur Luisa Hoffmann ist für mich, dass sie in ihrem harten, kompromisslosen beruflichen Umfeld so erfolgreich ist und sich trotzdem eine gewisse Weichheit und Wärme bewahrt hat. Sie macht sich nichts aus Rollenbildern – sie ist eine moderne Frau mit einer starken Vergangenheit“, gibt Alina Fritsch einen ersten Vorgeschmack auf ihre neue Rolle. Und weiter: „Ihren Charakter über mehr als eine Spielfilmlänge entwickeln und entfalten zu dürfen, ist für mich eine schöne Herausforderung, auf die ich mich sehr freue! Und ganz besonders in einem so fantastischen Team mit so großartigen Kolleginnen und Kollegen.“

Die Toten vom Bodensee – Nemesis (Teil 16)

Nachdem Hanna Zeiler aus ihrem Motorradurlaub in den Bergen nicht zurückgekehrt ist, muss sich Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) mit der österreichischen Abteilungsinspektorin Luisa Hoffmann (Alina Fritsch) auseinandersetzen und gleichzeitig in das intime Geflecht einer nur scheinbar konventionellen Familie vordringen. Der leblose und brutal zugerichtete Körper eines jungen Obdachlosen wird im Wald nahe des Bodensees gefunden und gibt dem Duo ein düsteres Rätsel auf. In der notdürftigen Wellblechunterkunft des Toten werden Fotos der Familie von Professor Lambeck (Thomas Loibl), einem renommierten Neuropsychiater und Leiter der Psychiatrischen Klinik am Bodensee, gefunden, auf denen jedem einzelnen Familienmitglied die Augen ausgestochen wurden. Als das offenbar gehörlose Mädchen Trischa (Kea Krassau), das die Ermittler/innen im Wald beobachtet zu haben scheint, nicht mehr auffindbar ist, wird der Kreis der Verdächtigen weiter ausgedehnt. Weder Lambeck selbst noch seine Frau, deren Tochter oder ihr Freund wollen den Toten gekannt haben. Aber warum hat das Mordopfer die Familie überwacht und fotografiert? Wofür wollte sich der Tote an der Familie rächen? Und geht von Trischa eine Bedrohung für die Familie Lambeck aus oder war sie nur Zeugin und könnte das nächste Opfer sein?

Die Toten vom Bodensee – Nachtalb (Teil 17)

Die Zusammenarbeit von Kriminalhauptkommissar Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) aus Lindau und seiner Kollegin und Abteilungsinspektorin Luisa Hoffmann (Alina Fritsch) aus Bregenz wird auf eine harte Vertrauensprobe gestellt. Als der von Kopfschmerzen, Alpträumen und Erinnerungslücken geplagte Oberländer morgens zu dem Tatort an einer einsamen Landstraße kommt, verschweigt er den Kollegen Komlatschek (Hary Prinz) und Hoffmann, dass ihn mit dem Opfer eine vage Erinnerung verbindet. Der Tote, Jonas Merlau (Yasmani Stambader), wurde überfahren. Fehlende Bremsspuren und Reifenspuren am Straßenrand deuten auf Tötungsabsicht hin, und da es keine Zeugen gibt, ist der Fahrer zunächst unauffindbar. Die Rekonstruktionen ergeben, dass das Opfer und seine Freundin Aisha (Cansu Tosun) an den Bodensee gekommen sind, um ein Segelboot zu kaufen. In der Mordnacht sollte der Verkauf im Restaurant „Glashaus“ stattfinden, aber der Verkäufer ist nicht erschienen. Oberländer erinnert sich daran, ebenfalls an dem Abend im „Glashaus“ gewesen zu sein, aber seine Erinnerunglücken geben ihm weitere Rätsel auf, bis ihm ein furchtbarer Verdacht kommt …

 

Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin). Bild: Sender
Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin). Bild: Sender

Die Reihe „Die Toten vom Bodensee“ in der ZDFmediathek

Die Toten vom Bodensee in der ZDFmediathek

Die Reihe „Die Toten vom Bodensee“

  • Teil 1: Die Toten vom Bodensee (2014) derzeit kein Video online
    Start für das grenzübergreifende Kommissaren-Duo am Bodensee. Nora von Waldstätten und Matthias Koeberlin meistern ihren ersten gemeinsamen Fall …

  • Teil 2: Die Toten vom Bodensee – Familiengeheimnis (2015) derzeit kein Video online
    Zweiter Einsatz für das deutsch-österreichiche Ermittlerteam am Bodensee, die österreichische Kommissarin Hannah Zeiler und ihren deutschen Kollege Micha Oberländer.

  • Teil 3: Die Toten vom Bodensee – Stille Wasser (2016) derzeit kein Video online
    Teil 3 der ORF/ZDF-Thrillerreihe mit Nora von Waldstätten und Matthias Koeberlin

  • Teil 4: Die Toten vom Bodensee – Die Braut (2017)
    Vierter Teil der Krimireihe mit Nora von Waldstätten und Matthias Koeberlin. Ene Brautentführung am Bodensee endet tötlich …

  • Teil 5: Die Toten vom Bodensee – Abgrundtief (2017) derzeit kein Video online
    hr fünfter Einsatz wirft die deutsch-österreichischen Ermittler Matthias Koeberlin und Nora von Waldstätten weit in die Vergangenheit: Vor 15 Jahren verschwand ein behindertes Mädchen spurlos …

  • Teil 6: Die Toten vom Bodensee: „Die Wiederkehrer“ (2018)
    Im sechsten Fall "Die Wiederkehrer" klären die Kommissare ein Verbrechen, in das Hannah Zeiler persönlich involviert ist: Der tödliche Schuss wurde aus ihrer Dienstwaffe abgegeben. In Episodenrollen spielen August Schmölzer, Stefanie Stappenbeck, Ulrike Beimpold und andere.

  • Teil 7: Die Toten vom Bodensee: „Die vierte Frau“ (2018)
    Ob sie es mit einem Serienmörder zu tun haben, fragen sich Zeiler und Oberländer im siebten Fall mit dem damaligen Arbeitstitel "Hopfen und Malz" mit Gregor Bloéb, Markus Brandl und anderen in weiteren Rollen.

  • Teil 8: Die Toten vom Bodensee – Der Stumpengang (2019) derzeit kein Video online
    8. Fall der Krimireihe: Das deutsch-österreichische Kommissaren-Duo Micha Oberländer und Hannah Zeiler werden von einem Lehrer und seiner Schulklasse gerufen, die bei einer Nachtwanderung durch den dunklen Wald auf eine Leiche stoßen. Utensilien, mit denen der Tote gefesselt war, stammen aus dem nahegelegenen Heimatkundemuseum.
    Die Kommissare Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) aus Lindau und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) aus Bregenz werden von einer Schulklasse und ihrem Lehrer gerufen, die während einer mystischen Nachtwanderung durch die dunklen Bodenseewälder den leblosen und mit Lederkappen über den Händen gefesselten Ingmar Weidinger gefunden haben. Die Utensilien, mit denen der Tote gefesselt war, stammen aus dem nahe gelegenen Heimatkundemuseum und erzählen die Geschichte des Stumpengangs. Im 14. Jahrhundert wurden Straftäter mit „Lederkelchen“ über den Händen und Gelenken an den Oberkörper gefesselt und, dadurch hilflos gemacht, nachts im Wald ausgesetzt. Fanden sie den Weg zurück und überlebten, waren sie freigesprochen. Starben sie, sollte dies ihre gerechte Strafe sein. Als unter dem Fundort von Ingmars Leiche eine weitere Leiche, jene des seit drei Jahren vermissten Noah Walch, ausgegraben wird, bringen Oberländer und Zeiler die Wahrheit um ein tragisches Schicksal und großes Geheimnis ans Licht.

  • Teil 9: Die Toten vom Bodensee – Die Meerjungfrau (2019) derzeit kein Video online
    Mit Raphael von Bargen, Christopher Schärf, Andreas Lust, Julian Weigend, Sebastian Bezzel, Aaron Friesz u. a. Die Kommissare Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) aus Lindau und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) aus Bregenz werden zum Ufer des Bodensees gerufen, wo sich der neue Trendsport Mermaiding großer Beliebtheit erfreut: Die „Meerjungfrau“ Cornelia Baumgartner wurde erschlagen im seichten Wasser gefunden. Auf der nahegelegenen Freifläche tauchen Zeiler und Oberländer in die Welt junger Wassersportler ein, von denen Matteo (Aaron Friesz) unter Tatverdacht verletzt entkommt. War er der Täter, oder sollte auch er dem Mörder von Cornelia zum Opfer fallen, konnte entkommen und hat den Täter gesehen? Neben der Suche nach Matteo tauchen Oberländer und Zeiler auf einem edlen und vermeintlich idyllischen Bodensee-Weingut mit Restaurant in die tragischen Familienverhältnisse um Cornelia ein, die ihren Mann Fabian (Sebastian Bezzel) und die gemeinsame Tochter Emma (Lucy Gartner) zurückgelassen hat – die in ihrer jugendlichen Rebellion auf eigene Faust versucht, das Schicksal der Mutter aufzuklären.

  • Teil 10: Die Toten vom Bodensee – Fluch aus der Tiefe  (2020)
    „Der Bregenzer Pestpfenning ist keine Legende“, ruft ein Taucher, als er einen Schatz aus dem Bodensee birgt und eine Menge alter Münzen aus Algen, Sand und Muscheln befreit. Kurze Zeit später wird er am Ufer auf einer Bank sitzend tot aufgefunden. Sein Mund ist zugenäht, eine Münze findet sich darin. Für Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und ihren Kollegen Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) ist klar, dass der Täter die Bregenzer Geschichte kennen muss: Goldtaler wurden von der Kirche geprägt, um Hexen zu besänftigen und sich einen Rückgang der Pest zu erkaufen. Handelt es sich tatsächlich um einen „Fluch aus der Tiefe“, oder spielt hier jemand nur ein doppeltes Spiel? In Anlehnung an die Legende des „Pestpfennings“ wird der „Fluch aus der Tiefe“ (Teil 10) dem Finder eines Schatzes von 273 Goldmünzen aus dem Bodensee zum Verhängnis. Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht außerdem der legendäre „Blutritt“ (Teil 11) im oberschwäbischen Weingarten, der als größte Reiterprozession Europas gilt. Neben Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin als deutsch-österreichischem Ermittler-Duo spielen wieder Hary Prinz, Stefan Pohl, Peter Kremer, Raphael von Bargen und Christopher Schärf. In Episodenrollen stehen für „Fluch der Tiefe“ u. a. Julia Franz Richter, Pia Hierzegger, Aglaia Szyszkowitz und Laurence Rupp vor der Kamera. Regie führt erneut Michael Schneider nach Drehbüchern von Timo Berndt.

  • Teil 11: Die Toten vom Bodensee – Der Blutritt (2020)
    Beim legendären „Blutritt“ mit mehr als 3.000 Pferden wird Marlene (Stefanie von Poser) von einer Armbrust angeschossen. Sie überlebt, muss aber in ein künstliches Koma versetzt werden. Ihr Sohn Oliver (Marlon Boess) ist erst vor Kurzem an den Bodensee zurückgekehrt: Die Familie gab ihm die Schuld am Tod seiner Patentante, die drei Jahre zuvor gemeinsam mit einem wertvollen Rennpferd ums Leben kam. Doch Marlene glaubte, das Pferd beim Blutritt gesehen zu haben – unmittelbar vor dem Anschlag auf sie. Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) gehen dem Rätsel um das mysteriöse Tier und den Verhältnissen von Macht und Gier in der Pferdewelt auf den Grund.

  • Teil 12: Die Toten vom Bodensee – Der Wegspuk  (2020) derzeit kein Video verfügbar
    In Teil 12 spukt es – im neuen Film aus der Krimireihe "Die Toten vom Bodensee – Der Wegspuk"! Netflix-Star Robert Finster ("Freud") spielt als Tatverdächtiger die Gast-Hauptrolle. Es spukt in in der Ruine einer angeblich verfluchten Villa im Wald, sagt man. Als dort ein Mord geschieht, können die Kommissare Oberländer (Matthias Koeberlin) und Zeiler (Nora Waldstätten) den Tatverdächtigen Jakob Stocking (Robert Finster) zwar schnell ermitteln, dessen Motive sind aber ein Rätsel. Er hatte keinen Bezug zum Opfer. Was führte ihn zum Tatort? Und warum ist die künftige Schwiegertochter des Opfers plötzlich seine Anwältin (Mia Burgstaller)? Wie so oft am Bodensee, liegt die Lösung tief im mysteriösen Dunkel der Geschichte...
    Es spukt in der Marktgemeinde Hörbranz am Bodensee, sagt man. Ganz besonders in der Ruine einer angeblich verfluchten Villa im Wald, nahe der deutschen Grenze. „Kommissar Zufall“, genaugenommen die Drohne einiger Jugendlicher, filmt an dem vermeintlich verfluchten Ort einen Mord. Zwar können die Kommissare Oberländer (Matthias Koeberlin) und Zeiler (Nora Waldstätten) den Täter Jakob Stocking (Robert Finster) auf diese Weise schnell ermitteln, dessen Motive sind aber ein Rätsel. Stocking hatte keinen Bezug zum Opfer. Was führte ihn zu dem Tatort? Und warum ist die künftige Schwiegertochter des Opfers plötzlich Stockings Anwältin (Mia Burgstaller)? Um Licht in die Sache zu bringen, müssen Zeiler und Oberländer die dunkle Geschichte der Villa im Wald durchleuchten.

  • Teil 13: Die Toten vom Bodensee –Seelenkreis (2021)
    Ein wenige Stunden altes Baby wird in einem nussschalenartigen, schwimmenden Korb ausgesetzt auf dem Bodensee gefunden. Die Mutter des kleinen Mädchens ist, wie eine DNA-Analyse zeigt, Rita Hafner (Larissa Fuchs), eine Aushilfsschneiderin der Bregenzer Seebühne, die vor sechs Monaten spurlos verwunden ist und die die meisten Menschen längst tot glaubten. Das Medienspektakel zur Zeit ihres Verschwindens hat vor allem Ritas Freund, den gefeierten Opernsänger Veit (Nicki von Tempelhoff), in eine tiefe Krise und in die Arbeitslosigkeit gestürzt. Denn sowohl die Presse als auch einige Ermittler/innen hielten ihn für den Hauptverdächtigen. Der Mann, der sich dem Alkohol hingegeben hat, beteuert noch heute seine Unschuld und ist nicht erfreut, als die Kommissar/innen Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) ihn nun wieder aufsuchen – und sich eingestehen, dass sie in den vergangenen Monaten Fehler gemacht haben. Ein weiterer Mord geschieht, und schließlich muss auch Zeiler aus den Fängen des unberechenbaren Peinigers befreit werden, bevor es zu spät ist und das mystische Ritual des Seelenkreises durchgeführt wird.

  • Teil 14: Die Toten vom Bodensee – Das zweite Gesicht (2022)
    In der Folge taucht die junge Lisa (Anna Herrmann) verstört im Präsidium auf und berichtet von einem Mord beim jährlichen Geistertanz in Bregenz. Dazu kann sie sogar eine detaillierte Beschreibung des Opfers geben. Allerdings hat der Umzug noch gar nicht stattgefunden. Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) hält die Erzählung für Hirngespinste, Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) hingegen lässt die Geschichte nicht los. Kurz darauf wird der Mann aus Lisas Vision erstochen aufgefunden – genau wie von ihr beschrieben. Wenig später berichtet das Mädchen erneut von einer Mord-Vision. Während Psychologe Dr. Sendlak (Götz Otto) versucht, Lisas Visionen wissenschaftlich zu erklären, führen die Spuren Zeiler und Oberländer in die Vergangenheit des Mädchens.

  • Teil 15: Ein Wolf streift in der Folge  "Unter Wölfen" durch die Wälder am Bodensee und ruft sowohl Jäger als auch Tierschützer auf den Plan. Als Forstarbeiter Oliver Schlösser (Robert Stadlober) am frühen Morgen einen Trophäenjäger aufgespießt in seiner historischen Wolfsfalle findet, begeben sich Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) in die Pension, in der der Jäger übernachtete: Besitzerin Melanie Bodenbach (Cornelia Gröschel) will von seinen Plänen aber nichts gewusst haben. Dafür erwischen die Kommissare Melanie Bodenbachs Sohn Timmy (Jeremy Miliker) mit dem Laptop des Toten. Und auch Tierschützer Pit Adams (Jonathan Lade), der sich für den Schutz des Wolfes starkmacht, gerät in Verdacht. Neben Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin als deutsch-österreichisches Ermittler-Team spielen in durchgängigen Rollen Hary Prinz, Stefan Pohl, Martina Ebm und Christopher Schärf. Erstmals führt Christian Theede Regie für diese Reihe.

Über „Die Toten vom Bodensee“

Die österreichische Kommissarin Hannah Zeiler (Nora von Waldstätten) und ihr deutscher Kollege Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) im Einsatz am Bodensee. Bisher gibt es 12 Verfilmungen der ORF/ZDF-Reihe.

Im Umfeld des Blutritts mit über 3000 Pferden wird Marlene Stöhr von einer Armbrust angeschossen. Marlene hat den Anschlag überlebt, wird aber in ein künstliches Koma versetzt.

Marlenes Sohn Oliver ist vor wenigen Tagen an den Bodensee zurückgekehrt. Er hatte versucht, sich den Vorwürfen seiner Familie zu entziehen, die ihm die Schuld an dem Tod seiner Patentante vor einem Jahr anlastet.

Seine Patentante war damals bei einem Brand im Gestüt gemeinsam mit einem wertvollen Zuchthengst umgekommen, den Marlene kurz vor ihrem Tod glaubte, beim Blutritt lebendig gesehen zu haben.

Dem Rätsel um das angeblich verbrannte Pferd, Olivers einfacher Herkunft und den Verhältnissen in der reichen Gestüt-Welt, in der seine Mutter Marlene für seine Patentante arbeitete, gehen Oberländer und Zeiler nach und nach auf den Grund. Als Marlene dann bei einem zweiten Anschlag stirbt und Oliver mit seiner Patentante und Mutter die beiden wichtigsten Menschen in seinem Leben verloren hat, ist er verzweifelt auf der Suche nach einem Schuldigen.

Welches Geheimnis es wert ist, dafür zu töten, werden Oberländer und Zeiler mit ihrer gewohnten Hartnäckigkeit herausfinden, während sie die Familienbande in einer Welt aus Macht und Gier auf eine schwere Probe stellen.



Darsteller:
Matthias Koeberlin (Micha Oberländer)
Nora Waldstätten (Hannah Zeiler)
Hary Prinz (Thomas Komlatschek)
Christopher Scharf (Raphael Stadler)
Jule Ronstedt (Daria Roth)
Marlon Boess (Oliver Stöhr)
Rafael Gareisen (Ferdinand Etlinger)
Peter Knaack (Adrian Stöhr)
Katja Lechthaler (Gisela Begele)
Stefanie von Poser (Marlene Stöhr)
Kamera: Matthias Pötsch
Schnitt: Jörg Kroschel
Buch: Timo Berndt
Regie: Michael Schneider
Musik: Chris Bremus

in Outlook/iCal importieren


Sendetermine