Sky-Premiere 2023 für Staffel 3: Der Pass

Dreharbeiten für die dritte Staffel des Sky Originals „Der Pass“ bis Oktober 2022 in Österreich und Bayern. 

Exklusive Ausstrahlung auf Sky in Österreich und Deutschland im zweiten Quartal 2023. In den Hauptrollen Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek!

Im Juni 2022 haben die Dreharbeiten für die dritte Staffel des mehrfach ausgezeichneten Sky Originals „Der Pass“ begonnen. Die Produktion von Wiedemann & Berg Television wird noch bis Oktober in Österreich und Bayern gedreht. Die Drehbücher haben Christopher Schier, Senad Halilbasic und Robert Buchschwenter geschrieben. Regie übernehmen Christopher Schier sowie Thomas W. Kiennast (verantwortet zudem die Kameraführung). Beide waren bereits die kreativen Köpfe hinter dem hochgelobten und Grimme-Preis gekrönten Sky Original „Die Ibiza Affäre“. Die Wiedemann & Berg Produzenten Oliver Vogel, Quirin Berg und Max Wiedemann produzieren im Auftrag von Sky in Koproduktion mit epo-film. Seitens Sky zeichnet erneut Quirin Schmidt als Executive Producer für die Serie verantwortlich.

Über Staffel 3 „Der Pass“:

Nach ihrem letzten Zusammentreffen führt das Schicksal Gedeon Winter und Ellie Stocker ein weiteres Mal zusammen. Eine Reihe von rätselhaften Morden auf beiden Seiten der Grenze erschüttert die Region. Ellie und Gedeon sind aber mittlerweile zu erbitterten Gegnern geworden. Während sich Gedeon Winter auf die Suche nach dem Peiniger aus seiner Kindheit macht, versucht Elli Stocker noch immer gegen alle Widerstände die Wahrheit zum Mord an ihrer Kollegin Yela Antic ans Licht zu bringen. Die dritte Staffel von „Der Pass“ stellt die Protagonisten auf ihrer Suche nach Gerechtigkeit vor eine finale Entscheidung zwischen Vergeltung und Vergebung.

Faszinierende Charaktere, aufwendige Sets und ungewöhnliche Schauplätze in einer archaisch anmutenden Landschaft sind auch beim Dreh der dritten Staffel Ausgangspunkt für eine nervenaufreibende Mörderjagd. Das wohlbekannte, düstere Tableau wird um einen weiteren Archetyp eines Serienmörders gezeichnet, der zufällig mordet und mit den persönlichen Dramen von Ellie Stocker und Gedeon Winter verwoben ist.

Quirin Schmidt, Executive Producer Sky: „Nach den ersten beiden sehr erfolgreichen Staffeln war es uns wichtig, in der dritten Staffel neue Akzente zu setzen. Die Zuschauer:innen dürfen sich selbstverständlich wieder auf einen spannenden Thriller und die nervenaufreibende Jagd nach einem Serientäter freuen. Aber wir verlassen diesmal den eisigen Winter, um die Geschichte hinein in die schwül-heißen Bergwälder rund um Salzburg zu tragen. Die Sagen, mythischen Orte, Schluchten, Höhlen, die wir in der Serie bespielen, stehen dabei sinnbildlich für die Abgründe, die sich ganz besonders bei Ellie und Gedeon auftun. Diesen wunderbaren Figuren wird sich die dritte Staffel mit einem neuen Blick nähern und sie noch stärker ins Zentrum der Geschichte stellen“, so Schmidt. „Wir freuen uns sehr, Christopher Schier und Thomas W. Kiennast für die Regie gewonnen zu haben. Die beiden stehen dafür, die bekannte ‚Der Pass‘-DNA zu erhalten, gehen aber auch ganz entschieden eigene Wege. Für uns die idealen Partner, um ‚Der Pass‘ als Serie weiterzuentwickeln und die Fans erneut zu überraschen und zu begeistern.“

Oliver Vogel, Produzent W&B Television: „Wir freuen uns darauf, mit einem neuen kreativen Team ‚Der Pass‘ fortzuführen. Mit den ersten beiden Staffeln haben Cyril Boss und Philipp Stennert eine herausragende Serie geschaffen, die zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen hat. Mit der dritten Staffel wollen wir die Erfolgsgeschichte fortsetzen und werden das Publikum in die düstere Welt eines Serienmörders entführen.“

Die acht Folgen von „Der Pass“ werden von Wiedemann & Berg Television im Auftrag von Sky produziert. Als Produzenten verantworten Oliver Vogel, Quirin Berg, und Max Wiedemann. Als österreichischer Koproduzent ist auch die epo-film von Dieter und Jakob Pochlatko wieder mit an Bord. Die Regie zu den neuen Episoden verantworten diesmal Christopher Schier und Thomas W. Kiennast, der auch die Bildgestaltung übernimmt, während Christoper Schier auch als Autor mitwirkt. Seitens Sky ist wie schon bei den ersten beiden Staffeln Quirin Schmidt als Executive Producer für die Serie verantwortlich. Von W&B Television zeichnet Stefan Mütherich als Executive Producer.

Gedreht wird in Österreich und Bayern. Die exklusive Ausstrahlung auf Sky ist für das zweite Quartal 2023 geplant.

Der Pass, Staffel 2: Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek. Bild: Sender / Hendrik Heiden / Sky Studios /Sky Deutschland / W&B Television / epo-film
Der Pass, Staffel 2: Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek. Bild: Sender / Hendrik Heiden / Sky Studios /Sky Deutschland / W&B Television / epo-film

Rückblick! TV-Premiere der zweiten Staffel des preisgekrönten Sky Originals „Der Pass“ 2022

Zweite Staffel des mehrfach ausgezeichneten Sky Originals „Der Pass“ am 21. Jänner 2022 in Doppelfolgen auf Sky One sowie als komplette Staffel auf dem Streamingdienst Sky X sowie über Sky Q zu sehen sein wird.

Quirin Schmidt, Executive Producer Sky: „‘Der Pass‘ ist zurück! Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel war schnell klar, dass wir die Geschichte von Ellie Stocker und Gedeon Winter unbedingt weitererzählen möchten“, so Schmidt. „Die zweite Staffel wird an die Vision und Kraft der ersten anknüpfen, aber auch entschieden anders sein. So erzählen wir einen ganz neuen Täter-Typus, der seinen krankhaften Trieben folgend zum Mörder wird und aus einem Milieu heraus agiert, in dem die Mächtigen überzeugt sind, die für sie geltenden Regeln selbst zu bestimmen. Unser Publikum darf sich erneut auf einen intensiven, bildgewaltigen Thriller freuen, der sie in die Mystik und dunklen Traditionen der Alpen entführt.“

Über Staffel 2 „Der Pass“:

Der Sohn einer einflussreichen Familie wird zum Mörder, während sein älterer Bruder bis zum Äußersten geht, um ihn und seine Familie zu schützen. Als in der Grenzregion wiederholt Leichen junger Frauen gefunden werden, soll ein deutsch-österreichisches Ermittlerteam den immer brutaler und skrupelloser agierenden Serientäter zur Strecke zu bringen.

Ellie Stocker, die noch unter den Ereignissen des Krampuskiller-Falls leidet, bekommt zudem Konkurrenz von der jungen, ehrgeizigen Kollegin Yela Antic und trifft bald auf einen alten Bekannten – Gedeon Winter.

Faszinierende Charaktere, aufwendige Sets und ungewöhnliche Schauplätze in einer archaisch anmutenden Landschaft sind auch beim Dreh der zweiten Staffel Ausgangspunkt für eine nervenaufreibende Mörderjagd. Julia Jentsch übernimmt erneut die Rolle der „Ellie Stocker“ und „Gedeon Winter“, gespielt von Nicholas Ofczarek, kehrt nach dem Mordanschlag, der für den österreichischen Kommissar verheerende körperliche Konsequenzen hat, zurück. Mit Martin Feifel und Christopher Schärf gibt es ebenso ein Wiedersehen. Das hochkarätige Schauspieler:innen-Ensemble wird in der zweiten Staffel um großartige Neuzugänge ergänzt – darunter: Dominic Marcus Singer und Christoph Luser als Brüderpaar, Andreas Lust, Sibylle Canonica, Stefan Hunstein, Erol Nowak, sowie die Newcomerin Franziska von Harsdorf in der Rolle der jungen Ermittlerin Yela Antic.

Schon zur Erstausstrahlung adelte die Süddeutsche Zeitung „Der Pass“ zur „perfekten Krimiserie“; schwärmte Spiegel Online von einem „meisterhaft ausgefeiltem psychologischen Krimi-Drama“ und gratulierte Focus den Schauspielern und Machern zu ihrer „bahnbrechenden Serie“. Für den Kurier war die Serie „Grenzenlos spannend. Ein fesselndes Katz-und-Maus-Spiel.“ Die Kronen Zeitung versprach „ein absolutes Serien-Highlight“, bei dem „Hochspannung garantiert“ sei. Die erste Staffel von „Der Pass“ gewann 2019 unter anderem in Deutschland die Goldene Kamera als „Beste TV-Serie“, konnte bei der Verleihung des wichtigsten österreichischen Film- und Fernsehpreises, der Romy 2019, die Preise für „Beste Serie“ und für „Beste Produzenten“ gewinnen sowie den Grimme-Preis 2020 in der Sparte „Fiktion“. Darüber hinaus wurde „Der Pass“ beim Krimi-Festival Wiesbaden 2020 als Krimiserie des Jahres und beim Deutschen Fernsehpreis 2020 als beste Dramaserie ausgezeichnet. Der Weltvertrieb Beta Film verkaufte die Ausstrahlungsrechte zur ersten Staffel mittlerweile in über 60 internationale Märkte, u.a. in die USA, nach Großbritannien, Australien, Spanien, Frankreich, Skandinavien, in zahlreiche osteuropäische Länder und nach Indien.

Die zweite Staffel von „Der Pass“ wurde gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF), dem German Motion Picture Fund (GMPF), dem Fernsehfonds Austria (RTR) sowie dem Land Salzburg.

Facts:

Originaltitel: „Der Pass“, Thrillerserie, D/A 2021, 8 Episoden á ca. 52 Minuten, Regie und Drehbuch: Cyrill Boss & Philipp Stennert. Produzenten: Quirin Berg, Max Wiedemann, Quirin Schmidt, Frank Jastfelder. Co-Executive Producerin: Laura Mihajlovic. Ko-Produzenten: Dieter und Jakob Pochlatko. Produktion: W&B Television. Ko-Produktion: epo-film. Cast: Julia Jentsch, Nicholas Ofczarek, Dominic Marcus Singer, Christoph Luser, Franziska von Harsdorf, Andreas Lust, Martin Feifel, Erol Nowak, Christopher Schärf, Stefan Hunstein, Sibylle Canonica.

Rückblick: "Der Pass" Staffel 1

Mysteriöse Morde halten das deutsch-österreichische Grenzgebiet in Atem: Die Hauptrollen spielen Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek als ungleiches Ermittlerduo sowie Franz Hartwig als geschickt agierender Serienkiller. Von der Ausgangsidee der ZDF-Koproduktion "Die Brücke" inspiriert, führten Cyrill Boss und Philipp Stennert Regie und schrieben, gemeinsam mit Mike Majzen, auch die Drehbücher.

Einige Wochen vor Weihnachten wird in den Bergen eine zur Schau gestellte Leiche gefunden – exakt auf der deutsch-österreichischen Grenze. Für die Ermittlungen bilden Kommissarin Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Berchtesgaden und Gedeon Winter aus Salzburg (Nicholas Ofczarek) ein länderübergreifendes Team. Der eigenbrötlerische Kommissar Winter hat anfänglich kein Interesse an der Zusammenarbeit. Erst als weitere Leichen im Grenzgebiet entdeckt werden, die alle auf ein gleiches Tatmuster hinweisen, wird klar, dass hier ein intelligenter Serientäter sein Unwesen treibt. Ellie Stocker und Gedeon Winter müssen Antworten auf die Botschaften des Killers finden, bevor er erneut zuschlägt.

TV-Premiere von „Der Pass“ war im Jänner 2019 auf Sky

Die achtteilige Sky Original Production „Der Pass“ mit Nicholas Ofczarek und Julia Jentsch lief im Jänner und Februar 2019. Musik produziert von Oscar®-Preisträger Hans Zimmer, inspiriert vom dänisch-schwedischen Erfolgsformats „Die Brücke – Transit in den Tod.

In den Hauptrollen als deutsche und österreichische Ermittler spielen Julia Jentsch („Sophie Scholl - Die letzten Tage“; „Das Verschwinden“) und Nicholas Ofczarek (Star des Wiener Burgtheaters, „Braunschlag“, „Altes Geld“). Weitere Rollen haben u.a. Franz Hartwig, Hanno Koffler, Lucas Gregorowicz, Lukas Miko, Martin Feifel und Natasha Petrovic übernommen.

„Der Pass“ wurde von der Ausgangsidee des dänisch-schwedischen Erfolgsformats „Die Brücke – Transit in den Tod“ (OT: „Broen“ bzw. „Bron“) inspiriert.

Über „Der Pass“:

Als in den Alpen, exakt auf der österreichisch-deutschen Grenze eine grausam in Szene gesetzte Leiche gefunden wird, entsenden die beiden Länder zwei Ermittler, um den Fall aufzuklären. Für Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Berchtesgaden ist dies die erste große Herausforderung ihrer Karriere. Die engagierte Kommissarin wirft sich mit vollem Elan in die Ermittlung. Ganz im Gegensatz zu ihrem zynischen Kollegen Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) aus Salzburg, der mit seinem Polizisten-Dasein längst abgeschlossen zu haben scheint und anfänglich kein Interesse an einer Zusammenarbeit zeigt. Als jedoch weitere Leichen im österreichisch-deutschen Grenzgebiet gefunden werden, wird klar, dass es die Ermittler mit einem hochintelligenten Serientäter zu tun haben, dessen böses Treiben sie nur gemeinsam stoppen können.

„Die rote Jahreszeit wird kommen“ – die Botschaft, die der Täter immer wieder hinterlässt, die Auswahl der Opfer, die spektakuläre Inszenierung der Leichen und wiederholt auftauchende mystische Symbole weisen früh auf ein irritierendes Tatmuster hin. Die Ermittler müssen Antworten finden, bevor der Killer wieder zuschlägt. Bei ihrer Jagd nach dem äußerst geschickt agierenden Serientäter dringen die Kommissare nicht nur immer tiefer in die dunklen Täler, die archaischen Bräuche und Mystik der Region ein, sondern auch in die wahnhafte Welt eines soziopathischen Mörders, der ein diabolisches „Werk“ schaffen will.