Kino | Die Schlümpfe

Das FilmplakatAb 4. August erobern die Schlümpfe die heimischen Kinos - und das in 3D! In dem Mix aus Live-Action und Animation, unternehmen die Schlümpfe ihre erste Reise auf die große Leinwand in 3D! Und die führt sie gleich nach New York ...

Als der böse Zauberer Gargamel (HANK AZARIA) die winzigen blauen Schlümpfe aus ihrem Dorf verjagt, purzeln sie durch ein magisches Tor versehentlich hinein in unsere Welt - und landen ausgerechnet mitten im Central Park von New York. Selbst nur so groß wie drei Äpfel, stecken sie nun im "Big Apple" fest. Gestrandet in der fremden Großstadt, suchen die Schlümpfe nach einem Weg, um wieder in ihr Dorf zurückzukommen, ehe Gargamel sie ausfindig macht ...

 

1958 schuf der belgische Künstler Pierre „Peyo" Culliford die Schlümpfe als Teil einer bereits etablierten Comicreihe. Die „Schtroumpfs", wie sie im Original genannt wurden, waren sofort ein durchschlagender Erfolg. Der Verlag wurde von einer Flut von Briefen überrascht, in denen die Leser nach mehr verlangten.

Im Verlauf der nächsten 50 Jahre wurden die Schlümpfe zu einem regelrechten Phänomen. Sie erwachten in Comics, Büchern, Fernsehserien, Filmen, Videospielen, Liveshows und Figuren (von denen bisher mehr als 300 Millionen verkauft wurden) zu Leben. Die kleinen blauen Kerle sind ein Hit bei allen Altersgruppen.

Und ihre Beliebtheit wächst immer noch weiter: Kinder, die mit den Schlümpfen - darunter ein populärer Samstag-Morgen-Cartoon - groß geworden sind, sind mittlerweile selbst Eltern und begeistern ihre Kinder für die Schlümpfe.