Bergweihnacht mit Alexandra Meissnitzer

Bergweihnacht mit Alexandra Meissnitzer, die Wiederholung im ORF: Alexandra Meissnitzer begrüßt diesmal aus dem Kärtner Mölltal in der Nationalpark-Region Hohe Tauern.

Sie begibt sich hier auf Spurensuche nach Weihnachtsbräuchen von einst und jetzt und präsentiert Geschichten von Menschen, die Heimatgefühl, Lebenssinn sowie Lebensfreude vermitteln und an den tiefen Sinn von Weihnachten erinnern. Außerdem mit dabei: Schlagerstar Melissa Naschenweng, Rosenheim-Cops-Schauspieler Max Müller, Starmania-Gewinnerin Anna Buchegger sowie Franz Klammer, der auch über seinen aktuellen Kinofilm spricht.

Alle Jahre wieder, und bereits zum zwölften Mal, geht die „Bergweihnacht“ am Mittwoch, dem 22. Dezember um 20.15 Uhr in ORF 2 auf Sendung. Alexandra Meissnitzer begrüßt diesmal aus dem Kärtner Mölltal in der Nationalpark-Region Hohe Tauern. Die Gegend südlich des Großglockners ist Kärntens größtes Tal mit der geringsten Einwohnerzahl. Und hier, in der spektakulären Naturkulisse, begibt sich Ex-Doppel-Skiweltmeisterin und ORF-Skiexpertin Alexandra Meissnitzer auf Spurensuche nach Weihnachtsbräuchen von einst und heute und präsentiert Geschichten von Menschen, die Heimatgefühl, Lebenssinn sowie Lebensfreude vermitteln und an den tiefen Sinn von Weihnachten erinnern.

„Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu andern Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück“, so formuliert es die 87-jährige Anni Pirker von den „Mölltaler Stub’mdichtern“ und berichtet auch vom festen Zusammenhalt im Tal, „so dass uns der Wind nit vertragt“. Der Bauer und Waldfreund Heinz Hartweger vom Moserhof in Penk findet auch in der gegenwärtigen Krise optimistische Ansätze, und auch die heutige Jugend mit ihrem Bewusstsein macht ihm Hoffnung. Im Nationalpark Hohe Tauern darf die Natur noch Natur sein, wo es doch nun mehr denn je gilt, unsere Umwelt zu schützen. Alexandra ist auch dabei, wenn Bergbäuerin Silvana Saupper erst den Malpinsel und schließlich den Kochlöffel schwingt, um etwa ihre berühmte „Gelbe Gamssuppe“ zuzubereiten, oder die beliebteste Süßspeise des Kärntner Nudel-Universums, die Kletzennudeln.

Auch musikalisch bietet diese „Bergweihnacht“ jede Menge lokale Authentizität, sei es von der Gruppe „Gschrems“, den „Saitenklaubern“, den „Brass Boys“, Kindern der Musikschule Mölltal, dem Bläserquintett rund um das Flattacher Urgestein Huby Mayer oder dem „Quintett Mölltal“.

Aus ihrer Abtenauer Heimat erhält Alexandra Besuch von der diesjährigen „Starmania“-Gewinnerin Anna Buchegger, und am Mölltaler Gletscher schnallt sie mit Franz Klammer und dessen Darsteller Julian Waldner, aus dem aktuellen Kinofilm „Klammer – Chasing the Line“, die Skier an und lüftet so manches Weihnachtsgeheimnis.

Die dreifache Lesachtaler Amadeus-Music-Award-Gewinnerin Melissa Naschenweng verrät erstmals, warum sie mit dem Mölltal so sehr verbunden ist, und wie es war, als sie einst das Christkind gesehen hat. Ein Herz, das weihnachtlicher kaum schlagen kann, hat der Kärntner Quotenliebling und „Rosenheim-Cop“ Max Müller, der neben Kindheitserinnerungen auch sein darstellerisches und gesangliches Können unter Beweis stellt. Abschließend darf mit den berühmten, von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe ausgezeichneten, Sternsingern von Heiligenblut bereits jetzt ein glückbringender Schein aufs kommende Jahr geworfen werden.

Alexandra Meissnitzer. Bild: Sender / ORF / Thomas Ramstorfer
Alexandra Meissnitzer. Bild: Sender / ORF / Thomas Ramstorfer