Staffel 11 ab Oktober 2021: The Voice of Germany

Ohren auf! „The Voice of Germany” startet am 7. Oktober 2021 auf ProSieben in Staffel 11

arah Connor, Johannes Oerding, Nico Santos und Mark Forster spitzen die Ohren für die besten Stimmen Deutschlands: „The Voice of Germany“ startet am Donnerstag, 7. Oktober auf ProSieben und am Sonntag, 10. Oktober in SAT.1 in die Blind Auditions von Staffel 11.

 

Mit zwei Coach-Premieren in eine neue Dekade #TVOG

Coach-Premiere für Superstar Sarah Connor: In Staffel 11 von „The Voice of Germany“ nimmt die Soulsängerin und Songwriterin zum ersten Mal auf einem der roten Stühle Platz. „Ich fand das Konzept von ,The Voice of Germany‘ immer spannend. Am Ende ist es das gerechteste Format, das es gibt, weil wirklich nur die Stimme bewertet wird“, freut sich Sarah Connor auf ihre neue Aufgabe. Daneben feiert auch Sänger und Songwriter Johannes Oerding sein Debut am Buzzer: „#TVOG ist eine Show, die Musikgeschichte schreibt. Hier entstehen viele großartige TV-Momente und ich bin sehr geehrt, jetzt ein kleiner Teil dieser Family zu sein.“

Sarah Connor und Johannes Oerding buhlen an der Seite von Mark Forster und Nico Santos um die Gunst der besten Talente – eine Konstellation, die auch für Mark Forster in seiner fünften Staffel der Musikshow herausragend ist. „Die vier Coaches in diesem Jahr sind an Relevanz und Größe auf dem deutschen Musikmarkt kaum zu überbieten“, stellt der Musiker fest. Nico Santos sagt voraus, dass die beiden neuen Coaches in seiner zweiten Staffel am Buzzer auch die berüchtigten Coach-Fights spürbar verändern wird: „Mit Sarah Connor als Coach-Konkurrentin wird das unfassbar schwer. Man muss mit den richtigen Argumenten, mit Know-How und Musik-Knowledge kommen.

„The Voice of Germany“ ab 7. Oktober 2021 donnerstags auf ProSieben und ab 10. Oktober 2021 sonntags in SAT.1 sowie auf Joyn, jeweils um 20:15 Uhr

Doppelte Premiere in Staffel 11. Sarah Connor und Johannes Oerding coachen zum ersten Mal bei „The Voice of Germany“. Ab Herbst 2021.

Herzlich Willkommen in der „Voice“-Familie! SAT.1 und ProSieben begrüßen zwei neue Coaches in der elften Staffel von „The Voice of Germany“: Soulsängerin und Songwriterin Sarah Connor gibt sich erstmals in der „Voice“-Geschichte die Ehre auf einem der roten Stühle. Auch Sänger und Songwriter Johannes Oerding feiert dieses Jahr seine #TVOG-Premiere.

ProSieben- und SAT.1-Senderchef Daniel Rosemann: „‚The Voice of Germany’ geht mit zwei Coach-Premieren in eine neue Dekade. Sarah Connor und Johannes Oerding leben den ‚Voice‘-Spirit und ich freue mich, dass sie die Show dieses Jahr mit ihrem Musik-Know-How bereichern.“

Um die Gunst der besten Talente buhlen Sarah Connor und Johannes Oerding in Staffel 11 gegen #TVOG-Urgestein Mark Forster, der 2021 zum fünften Mal in Folge bei „The Voice of Germany“ dabei ist und Nico Santos, der in diesem Jahr zum zweiten Mal als Coach auf einem roten Stuhl Platz nimmt.

Lena Gercke und Thore Schölermann moderieren „The Voice of Germany“, Produzent ist Bildergarten Entertainment. ProSieben und SAT.1 zeigen „The Voice of Germany“ ab Herbst 2021 im Wechsel.

Die #TVOG-Coaches Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Rea Garvey und Samu Haber machen eine Voice-Pause

Sechs Coaches, vier Buzzer: In Staffel 10 von „The Voice of Germany“ vereinten SAT.1 und ProSieben im Herbst 2020 gleich sechs Coaches aus der großen „The Voice“-Familie auf den roten Stühlen. Nach dieser einmaligen Coach-Konstellation mit zwei besonderen Doppelstühlen legen die #TVOG-Coaches Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Rea Garvey und Samu Haber eine Voice-Pause ein. Wer in diesem Jahr auf den Stühlen sitzt, werden ProSieben und SAT.1 zum Start der Show-Aufzeichnungen im Sommer mitteilen.

ProSieben- und SAT.1-Chef Daniel Rosemann: „Liebe Yvonne, liebe Stefanie, lieber Rea, lieber Samu: Danke, dass ihr uns so viele grandiose Momente in der „The Voice of Germany“-Jubiläumsstaffel beschert habt. Ihr wisst: Niemals geht man so ganz. Wer einmal zur „Voice“-Familie gehört, ist immer wieder herzlich willkommen.“

Hashtag zur Show: #TVOG

Vertraute Gesichter, neue Konstellationen

Auf den roten Stühlen batteln sich mit Stefanie Kloß, Yvonne Catterfeld, Nico Santos, Samu Haber, Rea Garvey und Mark Forster gleich sechs Coaches um die besten Talente. Wie gewohnt haben die Talente die Wahl zwischen maximal vier Teams. Das geht so:

Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld vereinen ihr musikalisches Wissen auf dem ersten weiblichen Doppelstuhl der #TVOG-Geschichte. „Ich hab’ noch nie so schnell ja gesagt“, war Yvonne Catterfeld sofort überzeugt von dieser Idee. Und Stefanie Kloß pflichtet ihr bei: „Wir waren uns innerlich beide sicher, dass es mit uns funktionieren würde.“

Auf einem zweiten Doppelstuhl gibt Samu Haber sein Comeback als #TVOG-Coach an der Seite von Rea Garvey: „I love the fact that there’s a new twist for me as I’m running the team together with the great Irishman“, freut sich Deutschlands Lieblingsfinne auf die neue Herausforderung und sein Teampartner Rea sagt voraus: „Sicher ist es einfacher, alleine auf einem der roten Stühle zu sitzen, aber zu zweit macht es einfach mehr Spaß. Und deshalb machen wir das alles doch: um Spaß zu haben.“

Als Jüngster in der Runde feiert Nico Santos in der Jubiläumsstaffel sein Debut auf dem roten Stuhl: „Ich weiß, ich hab’ am meisten Feuer unterm Hintern und werde dadurch die Talente für mich gewinnen können“, gibt sich der 27-Jährige kämpferisch.

Und Mark Forster macht seinen Coach-Konkurrenten in seiner vierten #TVOG-Staffel eine deutliche Ansage: „Ich bin so heiß auf den Sieg wie nie und hole mir die Jubiläumskrone!“

Moderiert wird „The Voice of Germany“ von Thore Schölermann und Annemarie Carpendale. Annemarie Carpendale vertritt Lena Gercke während ihrer Babypause. Produzent ist Talpa Germany im Auftrag von SAT.1 und ProSieben.

„The Voice of Germany“ ab 8. Oktober jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1 sowie auf Joyn.

Hashtag zur Show: #TVOG

Eine zweite Chance für magische Talente: „The Voice of Germany“ begrüßt zum Jubiläum zehn Allstars auf der #TVOG-Bühne

Erinnern Sie sich an Pamela Falcon und Percival Duke, die sich mit „Purple Rain“ in Staffel 1 ein Battle der Superlative lieferten? Kennen Sie noch Alex Hartung, den „deutschen Eminem“ auf der #TVOG-Bühne aus Staffel 4? Welche magischen Momente verbinden Sie noch mit „The Voice of Germany“?

2020 feiert die Musikshow die zehnte Staffel. Für dieses besondere Jubiläum versammeln SAT.1 und ProSieben nicht nur die größte Coaches-Runde aller Zeiten auf den roten Stühlen, sondern holen auch zehn Talente aus den vergangenen Staffeln zurück auf die „The Voice“-Bühne: Die Allstars!

Die Allstars sind Talente aus vergangenen Staffeln der Show, die dem Zuschauer in bleibender Erinnerung sind. In jeder der neun Blind Auditions von Staffel 10 wird mindestens ein Allstar versuchen, die Coaches erneut zum Umdrehen zu bewegen. Diese wissen nicht, wer auf der Bühne steht. Können die Allstars noch einmal allein mit ihrer Stimme überzeugen? Gehen sie dann ihren „The Voice“-Weg ein zweites Mal mit demselben Coach? Oder setzen sie auf ein anderes Team? Und was ist, wenn kein Coach sich umdreht?

Wer sind die Allstars? Zwei Beispiele:

Pamela Falcon löst 2011 in der ersten „The Voice of Germany“-Staffel in einem legendären Battle mit „Purple Rain“ Begeisterungsstürme beim Publikum aus. Doch ihr Coach Rea Garvey lässt ihren Battlepartner Percival weiterkommen. 2020 kommt sie als Allstar auf die #TVOG-Bühne zurück: „Das erste Mal ‚The Voice of Germany‘ war ein wunderschönes Abenteuer – und ich glaube an zweite Chancen!“

„This opportunity comes once in a lifetime”, rappt Alex Hartung in Staffel 4, bringt Studio und Coaches zum Toben und schreibt mit seiner Version von Eminems „Lose yourself“ als erster Rapper auf der #TVOG-Bühne Geschichte. Der Clip seiner Blind Audition erreicht bei Youtube bis heute weit mehr als 33 Millionen Klicks. Jetzt folgt seine zweite Chance: „Ich bringe mit ‚The Voice of Germany‘ nur Positives in Verbindung, ich habe nicht eine negative Erinnerung daran. Wenn man dann als eins von über 1000 Talenten nochmal dabei sein kann, ist das der Wahnsinn.“

„The Voice of Germany“ ab 8. Oktober jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1 sowie auf Joyn.

Quelle: Presseaussendung ProSieben Unit Show & Comedy

 

The Voice of Germany. Bild: Sender /  SAT.1 / ProSieben / André Kowalski
The Voice of Germany. Bild: Sender / SAT.1 / ProSieben / André Kowalski

Sendetermine

ProSieben Sender: ProSieben
Do, 07.10.
20:15

The Voice of Germany

20:15–23:00 Do, 07.10.