Neue Serie: Django von Sky Original Serie und Canal+ Creátion Original

„Django“ - Sky Original Serie und Canal+ Creátion Original lassen das Western-Genre wiederaufleben.

Die Neuinterpretation des Western-Klassikers „Django“ (frei nach dem Spielfilm von Sergio Corbucci) soll als zehnteilige TV-Serie produziert werden. Mit dem mehrfach preisgekrönten Schauspieler Matthias Schoenaerts („The Danish Girl“, „Red Sparrow“, „Der Geschmack von Rost und Knochen“) in der Hauptrolle wird Django in englischer Sprache von Cattleya („ZeroZeroZero“, „Gomorrha - Die Serie“), Italiens führendem unabhängigem Film- und TV-Dramaproduzenten und Teil der ITV Studios, sowie von Atlantique Productions („Midnight Sun“, „The Eddy“), der preisgekrönten französischen Produktionsfirma und Teil von Mediawan, für Sky und Canal+ produziert. Zu den ausführenden Produzenten der Serie gehören Riccardo Tozzi für Cattleya und Olivier Bibas für Atlantique Productions. „Django“ wurde von Nicola Maccanico, EVP Programming Sky Italia, gemeinsam mit Nils Hartmann und Sonia Rovai, die auch Executive Producer für Sky Studios sind, in Auftrag gegeben.

Als Canal+ Création Originale und Sky Original wird „Django“ in Frankreich, Benelux und Afrika auf den Canal+-Kanälen ausgestrahlt. In Österreich, Deutschland, der Schweiz sowie in Italien, Großbritannien und Irland wird „Django“ exklusiv bei Sky zu sehen sein. Studiocanal hat die weltweiten Vertriebsrechte.

Die ersten Episoden werden von Francesca Comencini („Gomorrha - Die Serie“) inszeniert, die auch die künstlerische Leitung der Serie übernehmen wird. „Django“ wurde von Headwriter Leonardo Fasoli („Gomorrha - Die Serie“, „ZeroZeroZero“) und Maddalena Ravagli („Gomorrha - Die Serie“) kreiert und geschrieben, beide verfassten auch gemeinsam mit Francesco Cenni und Michele Pellegrini das Serientreatment. Zwei Episoden stammen aus der Feder von Max Hurwitz („ZeroZeroZero“, „Manhunt“). „Django“ ist eine hochambitionierte Serie, die die Neuinterpretation des Western-Genres mit modernen und psychologischen Twists verbindet.

Francesca Comencini: „Ich fühlte mich von diesem Projekt äußerst angezogen, da es extrem starke weibliche Charaktere zeigt und eine zum Nachdenken anregende Neubewertung der Männlichkeit im Western-Genre liefert. Es ist eine universelle Geschichte mit einer Erzählung, die Vielfalt und Minderheiten zelebriert. Ich bin mir sicher, dass ‚Django‘ die Zuschauer weltweit faszinieren und fesseln wird.“

Über „Django“:

Der Wilde Westen in den 1860er- und 1870er-Jahren: Sarah und John haben New Babylon gegründet, eine Stadt der Ausgestoßenen, in der Männer und Frauen jeglicher Herkunft, Rasse und Glaubensrichtung eine Heimat finden, und die jeden mit offenen Armen empfängt. Django, dessen Familie vor acht Jahren ermordet wurde, kommt über den Verlust nicht hinweg und sucht weiterhin nach seiner Tochter Sarah, da er glaubt, dass sie den Mord überlebt haben könnte. Er ist schockiert, als er sie tatsächlich in New Babylon findet, wo sie im Begriff ist, John zu heiraten. Doch Sarah, inzwischen eine erwachsene Frau, will, dass Django geht, da sie befürchtet, dass er New Babylon in Gefahr bringt, wenn er bleibt. Aber Django, befürchtet, dass die Stadt in Gefahr ist, und besteht darauf, zu bleiben, um seine Tochter nicht erneut zu verlieren.

Die Macher am Wort zu Django

„Wir sind stolz darauf, mit ‚Django‘ ein neues ehrgeiziges Projekt ankündigen zu können, das perfekt zur Mission der Sky Studios passt, die besten Original-Inhalte in Europa zu entwickeln und zu produzieren, und das einmal mehr unseren rastlosen Ehrgeiz bestätigt, mit unseren Sky Originals durch Storytelling neue Wege zu erkunden und zu beschreiten“, so Nicola Maccanico, EVP Programming Sky Italia. „Der Western ist eines der traditionellsten und beliebtesten Genres und ‚Django‘ ist einer der beliebtesten Filme in Italien und auf der ganzen Welt. Diese neue Serie ist eine frische Neuinterpretation des Kultklassikers, die den Zuschauern einen zeitgenössischen Blickwinkel und eine zeitgemäße Erzählweise bietet. Wir freuen uns, wieder mit Francesca Comencini, Leonardo Fasoli und Maddalena Ravagli zusammenzuarbeiten, einem wirklich herausragenden Kreativteam, das uns die äußerst beliebten und von der Kritik gefeierten Sky Originals ‚Gomorrha - Die Serie“ und „ZeroZeroZero“ beschert hat. Gemeinsam mit Canal+, Cattleya und Atlantique können wir es kaum erwarten, diese Geschichte für Sky Kunden in ganz Europa zum Leben zu erwecken.“

Fabrice de la Patellière, Leiter von Canal+ Drama, fügt hinzu: „Wir freuen uns riesig, die Produktion von Django zu starten. Wir teilen mit den Machern, Produzenten und Partnern der Serie den Willen, eine originelle und europäische Version des Westerns anzubieten - ein mythisches und sehr beliebtes Genre. Mit dieser außergewöhnlichen Serie setzt Canal+ Création Originale seine Ambition fort, ein führender Akteur in der europäischen Koproduktion zu sein. Leonardo Fasoli und Maddalena Ravagli haben starke Drehbücher geschrieben. Die erfahrenen Produzenten Riccardo Tozzi und Olivier Bibas haben ein hervorragendes künstlerisches Team um die sehr talentierte Francesca Comencini zusammengestellt. Wir wünschen ihnen allen viel Glück und Erfolg für dieses fantastische Abenteuer.“

Anne Chérel, EVP Global Sales und Distribution und Beatriz Campos, SVP Global Sales and Production Financing, TV Series bei Studiocanal, kommentieren: „Bei dieser hochkarätigen Besetzung von Drehbuchautoren, Produzenten und Regisseuren haben wir uns sofort in ‚Django‘ verliebt, weil die Serie einen einzigartigen Blickwinkel auf ein sehr traditionelles Genre bietet. Indem sie moderne Themen innerhalb eines klassischen Westerns hervorheben, werden die Macher das Genre neu erfinden und komplexe Erzählungen mit starken weiblichen Charakteren erkunden. Es war uns klar, dass „Django‘ mit solch starken und vielfältigen Charakteren eine fesselnde Geschichte ist, die Zuschauer auf der ganzen Welt ansprechen wird.“

Francesca Comencini. Bild: Sender / Sky / Gianni Fiorito
Francesca Comencini. Bild: Sender / Sky / Gianni Fiorito