Der Kommissar und die Alpen - Gute Gesellschaft Spielfilm Italien 2019

Di, 05.03.  |  22:15-23:40  |  WDR
Untertitel/VT Hörfilm/AD Zweikanalton  2019
Der Kommissar Rocco Schiavone (Mario Giallini), mit der unvermeidlichen Zigarette, im Rang eines Vice-Questore, ist nicht das, was man unter einem vorbildlichen Polizisten versteht.  Bild: Sender / ARD Degeto
Der Kommissar Rocco Schiavone (Mario Giallini), mit der unvermeidlichen Zigarette, im Rang eines Vice-Questore, ist nicht das, was man unter einem vorbildlichen Polizisten versteht. Bild: Sender / ARD Degeto
Kommissar Rocco Schiavone muss bei den Ermittlungen im Entführungsfall der Unternehmertochter Chiara Berguet einen Rückschlag hinnehmen: Bevor er den Hauptverdächtigen vernehmen kann, kommt der Mafioso im Gefängnis ums Leben. Was wie ein Herzinfarkt aussieht, erweist sich als raffinierter Auftragsmord. Wer ist der Täter und was das Motiv?

Mit seinen Ermittlungen über die angesehene Bankerin Laura Turrini, die sich nicht nur mit "guter" Gesellschaft abgibt, hofft der Vice-Questore weiter zukommen. Bei einer Feier in ihrer Villa lernt Rocco die Edelprostituierte Amelia Abela kennen und trifft einen alten Bekannten wieder: den Ex-Terroristen Walter Cremonesi, der dank einer Amnestie wieder auf freiem Fuß ist.

Rocco interessiert sich sehr dafür, was ihn und einen anderen zwielichtigen Partygast nach Aosta führt. Wichtige Hinweise verspricht sich der Kommissar von Chiara Berguet, die schwer unter den Folgen der Entführung leidet. Ihr verzweifelter Vater Petro Berguet, dessen Baufirma vor der Pleite steht, gibt den Turrinis die Schuld für sein Unglück und möchte nicht, dass seine Tochter weiter mit deren verwöhntem Sohn Max Umgang pflegt. Dank der Teenager kommt Rocco auf eine Fährte, die ihn der Aufklärung einen Schritt näher bringt. Er ahnt jedoch nicht, dass er in Gefahr ist.

Regie: Michele Soavi
Kamera: Michele D'Attanasio
Buch:
Antonio Manzini
Maurizio Careddu

in Outlook/iCal importieren

Newsletter


Sendetermine