SOKO Potsdam

Mo, 25.10.  |  18:00-19:00  |  ZDF
Untertitel/VT Hörfilm/AD  Krimi/Thriller, Deutschland 2021 Länge: 60 Min.

13 neue Folgen ab Montag, 20. September 2020, 18.00 Uhr:"SOKO Potsdam". In "Wenn es dunkel wird" haben es Kommissarin Luna Kunath (Caroline Erikson) und ihre neue Kollegin Tamara Meurer (Anja Pahl) mit einem seltsamen Fall zu tun: Im Garten von Fanny (Martina Schöne-Radunski) und Niko Grewe (Christian Ehrich) liegt eine Tote. Es handelt sich um Fanny Grewes Mutter Ulla Seifert. Deren Nachbarin Marie Lehmann (Taneshia Abt) hatte die Leiche gefunden und die Polizei verständigt. Die beiden Frauen hatten kein gutes Verhältnis: Wegen Ulla Seifert hatte Marie Lehmann ihre Existenzgrundlage als Tagesmutter verloren. Hat sie sich dafür gerächt?

Rückblick: "SOKO Potsdam": dritte Staffel der ZDF-Serie (2021)

Neben der Stadt Potsdam stehen wieder die Kommissarinnen Luna Kunath (Caroline Erikson) und Sophie Pohlmann (Katrin Jaehne) im Mittelpunkt in der jüngsten aller ZDF-SOKOs. Unterstützt werden sie vom bewährten Team um Chef Henschel (Michael Lott), die Kollegen David (Omar El-Saeidi) und Christoph (Hendrik von Bültzingslöwen) sowie Spurensicherer Thomas (Yung Ngo) und Rechtsmediziner Werner (Bernd Stegemann).

Der erste Fall führt die beiden Kommissarinnen Luna und Sophie in einen alten Bunker: Ein Vater von drei Kindern wurde bei einer Notfallübung erschossen. Die Ermittlungen führen das Team in die kuriose Welt der Prepper, die sich für Weltuntergangsszenarien wappnen. In einem anderen Fall heben die Kommissarinnen nach dem Absturz eines Sportflugzeugs einen Schmugglerring aus. Auch die weiteren Folgen halten spannende Kriminalfälle bereit und spielen an den unterschiedlichsten Schauplätzen und Milieus in und um Potsdam.

Und nicht nur das Verbrechen hält das SOKO-Team in Atem: Auch die privaten Erzählstränge sorgen in der dritten Staffel wieder dafür, dass es mit Luna, Sophie und ihren Kollegen nie langweilig wird.

Rückblick: Staffel 2 „SOKO Potsdam“ (2019)

Die beiden Kommissarinnen Luna Kunath (Caroline Erikson) und Sophie Pohlmann (Katrin Jaehne) spielen auch in der zweiten Staffel neben der Stadt Potsdam die Hauptrollen in der jüngsten aller ZDF-SOKOs. Das Team um Chef Bernhard Henschel (Michael Lott) mit den Kollegen David (Omar El-Saeidi) und Christoph (Hendrik von Bültzingslöwen) sowie Spurensicherer Thomas (Yung Ngo) und dem Rechtsmediziner Werner (Bernd Stegemann) bleibt in bewährter Zusammensetzung erhalten.

In der ersten Staffel, die im Herbst 2018 ausgestrahlt wurde, haben die beiden Ermittlerinnen Luna Kunath und Sophie Pohlmann mit ihren unkonventionellen Ermittlungsmethoden bereits frische Impulse in die SOKO-Landschaft des ZDF gebracht.

Die neuen Episodenfälle führen Luna und Sophie oft an ihre persönlichen Grenzen, zum Beispiel wenn Lunas Vater, der in der JVA Potsdam einsitzt, plötzlich wieder in ihr Leben tritt. Er will einen Mord beobachtet haben. Sophie wiederum hat eine Affäre innerhalb des Teams. Das belastet nicht nur ihre Ehe, sondern auch die Freundschaft mit Luna. Und natürlich sorgen auch die Kriminalfälle für Aufregung: Eine Geiselnahme in einem Potsdamer Juweliergeschäft nimmt einen unerwarteten Verlauf und ein Einsatz im tiefsten Brandenburg zeigt, dass auch dort die Welt nicht mehr ganz in Ordnung ist …

Rückblick: Staffel 1: SOKO Potsdam

Zuwachs bei der SOKO-Familie! Neue Vorabendserie: SOKO Potsdam seit Oktober 2018 im ZDF.

Die ehemalige Residenzstadt Potsdam und die beiden Kommissarinnen Luna Kunath (Caroline Erikson) und Sophie Pohlmann (Katrin Jaehne) spielen die drei Hauptrollen in der neuen "SOKO Potsdam". Die beiden Ermittlerinnen werden täglich mit dem Widerspruch zwischen schönen Postkartenmotiven und menschlichen Abgründen und Lebenswirklichkeiten konfrontiert. Aus ihrer Sicht werden die Krimigeschichten erzählt. Die beiden Freundinnen kennen sich seit ihrer Kindheit, sind aber nicht immer einer Meinung, so dass es zwischen ihnen auch mal richtig knallt.

Caroline Erikson (Rolle: Luna Kunath, r.) und Katrin Jaehne (Rolle: Sophie Pohlmann). Bild: Sender /  ZDF / Gordon Muehle

Luna Kunath (Caroline Erikson) und Sophie Pohlmann (Katrin Jaehne) sind die zwei Hauptfiguren der neuen "SOKO" im ZDF. Die beiden Kommissarinnen könnten nicht unterschiedlicher sein. Trotzdem sind sie beste Freundinnen – und das schon seit ihrer Kindheit. Zum Team gehören außerdem der Chef Bernhard Henschel (Michael Lott), die Kollegen David Grünbaum (Omar El-Saeidi) und Christoph Westermann (Hendrik von Bültzingslöwen), Rechtsmediziner Werner Vense (Dietrich Hollinderbäumer) und Spurensicherer Thomas Brandner (Yung No). Regie führen Stefan Bühling und Isabell Braak.

Luna ist Single, durchsetzungsfähig, empathisch, sportlich und schnell im Kopf. Eine hervorragende Polizistin, deren Unbekümmertheit jedoch stets mit ein wenig Naivität einhergeht und Luna immer wieder in brenzlige Situationen bringt. Sophie hingegen wirkt reifer und erwachsener. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn. Sie ist direkt, aber zurückhaltender. Sophies Sehnsucht nach Harmonie und Gerechtigkeit ist zugleich auch ihre Schwäche. Denn wenn es richtig brenzlig wird, neigt sie manchmal dazu, nicht vehement genug aufzutreten. Aber dafür hat sie ja Luna.

Eine weitere Hauptrolle spielen Potsdam und Umgebung: Potsdam, Berlins hübsche kleine Schwester, ist eine Stadt, die in ihrer Vielfalt die Kommissarinnen immer wieder mit neuen Lebenswirklichkeiten konfrontiert.

 

Michael Lott (Bernhard Henschel); Katrin Jaehne (Sophie Pohlmann); Caroline Erikson (Luna Kunath); Yung Ngo (Thomas Brandner). Bild: Sender
Michael Lott (Bernhard Henschel); Katrin Jaehne (Sophie Pohlmann); Caroline Erikson (Luna Kunath); Yung Ngo (Thomas Brandner). Bild: Sender

SOKO Potsdam: Mo, 25.10.  |  18:00-19:00  |  ZDF

Im Potsdamer Forst wird ein Skelett gefunden, das einen 15 Jahre alten Fall wieder aufrollt. Ein junges Mädchen wurde damals vermisst. Nun hat die Familie traurige Gewissheit.

Eine Herausforderung für die Spurensicherer Jutta und Thomas, denn das Skelett liegt hoch oben in den Baumwipfeln. Als die Kommissarinnen die Identität der Toten feststellen, ist Thomas schockiert. Er kennt die Frau von früher!

Die damals vermisste Vanessa Böttcher stammte aus einer Pfarrersfamilie. Vanessa kam an einem Samstagabend spät vom Babysitten nach Hause, am nächsten Tag war sie verschwunden. Daraufhin hatte die Familie sie als vermisst gemeldet. Unter Verdacht stand damals der Pflegesohn Falk, denn in Vanessas Bett wurden seine Spermaspuren gefunden. Er bestreitet bis heute, etwas mit ihrem Verschwinden zu tun zu haben. Tödlich für Vanessa war ein Schlag auf den Kopf. Sie wurde erst nachträglich auf dem Baum abgelegt.

Die Kommissarinnen und Kommissare müssen den Fall neu aufrollen und entdecken dabei einige offene Fragen: Woher hatte Vanessa das ganze Geld, das in ihrem Nachtschrank gefunden wurde? War sie nachts wirklich noch mal zu Hause? Und was steckt hinter dem Bändchen, das die Spurensicherung bei der Leiche gefunden hat?

Die Folge ist bereits am Vortag der Ausstrahlung ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek verfügbar.



Darsteller:
Caroline Erikson (Luna Kunath)
Anja Pahl (Tamara Meurer)
Michael Lott (Bernhard Henschel)
Skandar Amini (Samir Amari)
Yung Ngo (Thomas Brandner)
Gabriele Völsch (Jutta Specht)
Bernd Stegemann (Werner Vense)
Susanne Szell (Tanja Böttcher)
Lena Kalisch (Sylvie Böttcher)
Jörg Witte (Andreas Böttcher)
Anton Fatoni Schneider (Falk Liepelt)
Effi Rabsilber (Stefanie Gennaro)
Kamera: Andreas Bergmann
Schnitt: Katharina Schmidt
Buch:
Wiebke Jaspersen
Julius Grützke
Regie: Julius Grützke
Musik: Daniel Freundlieb

in Outlook/iCal importieren

Newsletter


Sendetermine